Tartaros Naruto

Ein Naruto RPG, etwa 100Jahre nach den Ereignissen des Krieges zwischen den Nationen und Tobi. Wir haben auch einen TS³, auf welchem ihr euch gerne aufhalten dürft.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)   Mi Aug 15, 2012 4:13 pm

Rikku Katarina von diesen Körpern nur Pakura beschwören die restlichen werden In-RPG erlernt. Habe die anderen Körper nur erstellt damit sie fertig sind und um mir Fähigkeiten/Aussehen zu sichern.

1. Körper Darui Butai - Renton Ninjutsu & Kenjutsuwissen

      .::Allgemeines::.

      Vorname:
      Darui
      Nachname:
      Butai
      Alter:
      25-30 Jahre
      Geschlecht:
      männlich
      Größe:
      1.91m
      Gewicht:
      nicht genau bekannt.
      Geburtsort:
      Kumogakure
      Wohnort:
      Kirigakure
      Rang:
      wahrs. Jo-Nin
      Clan:
      (Bluterbe ohne Clan)
      Aussehen:



.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften: Er ist ein ruhiger und gelassener Mensch, im Kontrast zu seinem Anführer, und macht meistens einen recht trägen Eindruck. Ausserdem ist er sehr höflich und geht alles lieber langsam an. Das sieht man daran, dass er sich jedes Mal für die eingeschlagenen Wände entschuldigt, wenn A sich wieder einmal weigert, ein Gebäude auf normale Art zu verlassen. Jedoch haben er und C großen Respekt vor dem Raikage und seinen Fähigkeiten. Inzwischen ist dies etwas anders, wenn er nicht direkt kontrolliert wird, verfolgt er zwar die Absichten seiner Meisterin und ist auch noch höflich, doch entschuldigt sich viel seltener wenn etwas zu Bruch geht. Die Ausnahme ist es wenn es Besitztum, oder wahrscheinlicher Besitztum, von eigentlich nicht in den Kampf integrierten Personen sind, wie von normalen Dorfbewohnern oder Passanten.
      Besonderheiten: Er zeigt keine Emotionen auf seinem Gesicht, so lächelt er nicht und lacht auch nie, selbst nicht wenn die Kontrolle über ihn so gering ist, das dies ihm möglich wäre. Keiner weiß warum, auch Rikku Katarina kann es sich nicht erklären. Entweder war er auch damals schon so Bierernst, oder sie hat bei der Versieglung von ihm einfach einen Fehler gemacht oder fehlerhafte Teile von ihm bekommen um ihn als Edo Tensei Körper herzustellen.



.::Fähigkeiten::.

      Chakranatur: Raiton + Suiton = Ranton
      Stärken: Ninjutsu, Ausdauer, Chakra, Naturveränderung, Verbesserte Wundheilung,
      Schwächen: Genjutsu erkennen, Genjutsu anwenden, Kenjutsu Fernkampf, Taijutsu, Kann nicht gegen selbes Bluterbe kämpfen,
      Ausrüstung: Enthaupterschwert - Darui besitzt ein breites und eher langes Schwert, was eher ungewöhnlich im Vergleich zu den anderen Schwerten ist. Dennoch besitzt Darui bemerkenswerte Fähigkeiten im Umgang mit seinem Schwert, da er dazu fähig ist, sich mit Suigetsu Hōzuki und dessen Kubikiribōchō zu messen, ihn leicht zu überwältigen und ihn mit seinem Schwert, in das er Blitzchakra leitete, an eine Wand zu heften. Außerdem schaffte es Darui, Kinkaku und Ginkaku zu entwaffnen und Ginkaku zu Kinkakus Kōkinjō zu werfen.




.::Stats::.

      Chakra: 7
      Stärke: 5
      Geschwindigkeit: 6
      Ausdauer: 8
      Ninjutsu: 7
      Genjutsu: 1
      Taijutsu: 5



.::Biographie::.

      Familie:
      Mutter: / unbekannt
      Vater: / nicht überliefert
      Geschwister: / wahrscheinlich nicht
      Ziel: Rikku Katarina dienen - sein Ziel vorher Kumo/Kage A schützen. Jedoch wurde es durch das Edo Tensei geändert.
      Story:
      Vorstory:
      Darui ist ein recht großer und dunkelhäutiger Mann. Charakteristisch sind sein träger Blick in seinen Augen und sein struppig, weißes Haar, das sein linkes Auge verdeckt. Daruis Kleidung besteht aus einer ärmellosen und schwarzen Uniform mit hohem Kragen und einer locker sitzenden schwarzen Hose. Des Weiteren sind um seine Handgelenke Bandagen gewickelt. Weiterhin trägt er die für Kumogakure-Ninja übliche weiße Chūnin-Jacke. Die Tätowierungen auf seiner linken und rechten Schulter stehen für 水 Mizu und 雷 Kaminari und symbolisieren seine Seishitsuhenka des Wassers und des Blitzes. Die Tätowierung an seinem linken Arm bedeutet außerdem, dass er die Fähigkeit des Sandaime Raikage, schwarze Blitze zu kontrollieren, von diesem selbst gelehrt wurde. Sobald er sein Dorf verlässt, trägt Darui auf seinem Rücken sein breites und faltbares Schwert.

      Kagegipfel:
      Darui und C wurden ausgewählt, den Yondaime Raikage A zum Treffen der Kage im Reich des Eisens zu eskortieren. Als der Raikage sich zum Treffen aufmacht, rast er hochmotiviert durch das Fenster, woraufhin Darui C mitteilt, dass er die Tür benutzen wird. Kurz nachdem sie angekommen sind und das Treffen begonnen hat, eilen Darui und C zu As Verteidigung, nachdem er einen Wutausbruch hatte und daraufhin auf den Tisch, an dem er sitzt, einschlug. Parallel dazu eilen auch die Begleiter der übrigen Kage zu ihren Anführern, um diese zu verteidigen, da sie As Schlag als einen Angriff auf ihre Anführer sahen. Nachdem alle fünf Kage ihren Begleitern gesagt haben, dass sie wieder zurücktreten sollen, kehren alle Leibwächter wieder zu ihren Positionen zurück und die Situation beruhigt sich. Doch als später Shiro Zetsu das Treffen unterbricht, eilt Darui wieder an As Seite. Shiro Zetsu erwähnt, dass Killer Bs Entführer, Sasuke Uchiha, in der Nähe ist, woraufhin Darui und C den Raikage begleiten, um Sasuke ausfindig zu machen. Als A aufbrechen will, schlägt er die Wand ein, woraufhin sich Darui sowohl für die Wand als auch für den eingeschlagenen Tisch entschuldigt. Kurz darauf machen sie Sasuke und sein Team ausfindig und der Kampf beginnt. Im Laufe des Kampfes wird Suigetsu Hōzuki zu Daruis Gegner. Die beiden Ninja geraten in einen Schwertkampf, den Darui schnell gewinnt. Dabei schafft es Darui Suigetsu mit seinem Schwert, in das er Blitzchakra leitete, an eine Wand zu heften. Etwas später kommt Kazekage Gaara mit seinen beiden Begleitern, Kankurō und Temari, zur Unterstützung, woraufhin Darui und die Suna-Nin Sasuke angreifen. Indem Sasuke Susanoo benutzt, überlebt er diese Angriffsperiode. Dann zerstört Sasuke die Säulen, die das Gebäude aufrechterhalten, wodurch die Decke zusammenbricht. Darui wird durch Gaaras Sand von den herabfallenden Trümmern beschützt.
      Die Ninja aus Kumogakure kehren ins Dorf zurück
      Nachdem Sasuke geflohen ist, kehren die Kumo- und Suna-Nin zum Raum der Konferenz zurück, wo Tobi seine Operation Mondauge erklärt. Während der Offenbarung seines Planes stellt sich heraus, dass Killer B nur vortäuschte, entführt worden zu sein, woraufhin Darui sagt, dass ihn das überhaupt nicht wundert. Nach der Gründung der Shinobi-Allianz begeben sich der Raikage, Darui und C auf die Suche nach B. Dabei erscheinen sie gerade rechtzeitig, um den geschwächten Killer B in seinem Kampf gegen Kisame Hoshigaki, der gerade dabei ist Bs Beine abzutrennen, zu unterstützen. Darui wirft ein mit Raiton aufgeladenes Shuriken, um Kisames Schwert entzweizutrennen. Als Kisame scheinbar besiegt ist, kehren die vier Kumo-Nin nach Kumogakure zurück. Obwohl Darui sich ausruhen möchte, fordert Mabui eine Besprechung über die Geschehnisse, seitdem sie das Dorf verlassen haben. Etwas später nimmt Darui an einer Kriegsversammlung teil, die vom Raikage einberufen wurde.

      Ninjakrieg:
      Im Vierten Ninjaweltkrieg wird er zum Kommandant der Ersten Division, die auf Kämpfe mit mittlerer Reichweite spezialisiert ist, ernannt.
      Dort hat er sich sehr verdient gemacht, auch wenn es eher wenige Aufzeichnungen über ihn gibt, so hat man im Zeitraum des Krieges doch einiges über ihn gefunden und er wird auch in manchen Geschichtsbüchern, über diese Zeit, erwähnt und dies meist lobend.

      Gegenwart:
      Wie genau Rikku Katarina ihn wiederbelebt hat, wird in ihrer Story zu lesen sein. Sie musste sich jedoch mit einigen Ranton-Usern auseinandersetzen, was ihr damals sichtbare Probleme bereitet hat.






JUTSULISTE:
Anzahl der Jutsus:


Ninjutsu

Rang E
Name: Henge no Jutsu ("Technik der Verwandlung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Henge no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches bereits auf der Ninja-Akademie gelehrt wird. Indem der Anwender sein Chakra auf den eigenen Körper konzentriert, erlaubt ihm dies, seine Äußeres zu verändern. Er kann, mithilfe dieses Jutsu, die Gestalt eines Lebewesen oder eines obejektes annehmen und sich somit tarnen. Dabei wird sogar die Stimme kopiert. Ein Nachteil ist allerdings, dass sich die Technik, sollte man von einer Technik oder einem Schlag getroffen werden, auflöst.

Name: Kawarimi no Jutsu ("Technik des Körpertausches")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Kawarimi no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches äußert viel Geschick benötigt. Das Jutsu ermöglicht, dass der Anwender seinen Standard mit dem eines Tieres oder eines Gegenstandes tauschen kann. Mithilfe des Henge no Jutsu nimmt das Tier oder der Gegenstand das Aussehen des Anwenders an. Zweck des Jutsu ist, dass dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten wird und dieser aif diese Weise ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann. Das Jutsu besitzt jedoch den Nachteil, dass Sichtkontakt zum Tauschobjekt bestehen muss und es zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden muss, weil es sonst durchschaut werden könnte. [Das Kawarimi no Jutsu muss im Post, vor der Anwendung, vorbereitet werden. - 1x im Kampf anwendbar]

Name: Bunshin no Jutsu ("Technik der Körperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Bunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Es ist die erste Form eines Doppelgängers, welche im Normalfall erlernt wird. Wie erwähnt, erschafft der Anwender, mithilfe dieser Technik, Ebenbilder von sich selbst, welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder.

Name: Kakuremino no Jutsu ("Technik des sich-unter-einem-Regenmantel-Versteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Kakuremino no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches nicht nur von Shinobi beherrscht wird, sondern auch jeder Andere anwenden könnte. Die Effektivität des Jutsu ist stark vom Können des Anwenders abhängig, denn der Zweck des Jutsu ist, sich hinter einem Umhang zu verstecken, welcher mehr oder weniger genauso aussieht, wie der Hintergrund der Landschaft oder einer Wand.

Name: Nawanuke no Jutsu ("Technik der Fesselentfernung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Nawanuke ist ein Ninjutsu und zudem eine der wichtigsten Techniken eines Shinobi. Es umfasst das Wissen der Entfesselung. Weil ein gefesselter Shinobi zugleich ein wehrloser Shinobi ist, ist das Jutsu umso nützlicher. Das Jutsu ermöglicht dem Anwender sich aus Fesseln zu befreien. Dies geschieht entweder, indem er es schafft die Fesseln zu lösen oder er kugelt seine Gelenke aus, um den Fesseln zu "entweichen". Jedoch muss dieser Vorgang weiterhin anatomisch realistisch sein und auch dieses Jutsu findet bei so manchen Fesseln seine Grenzen.

Name: Jibaku Fuda: Kassei ("Explosionstag aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Jibaku Fuda: Kassei ist ein Ninjutsu, welches bereits sehr früh erlernt wird. Es befähigt den Shinobi sein Chaka zu konzentieren, um den Mechanismus eines speziellen Sprengkörpers, z.B. eines Kibakufudas zu zünden. Mit viel Übung und steigenden Chakraverbauch lässt sich diese Technik jedoch steigern. Während ein Akademist lediglich die Sprengkörper, ohne Zusatzeffekte, entzünden kann, kann ein Shinobi auf A-Rang Niveau dies Reichweite und die Explosionskraft des Sprengkörpers verstärken.

Name: Kai ("Auflösen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Sehr hoch
Voraussetzung: E-Rang: Chakra 1; D-Rang: Chakra 2; C-Rang: Chakra 4; B-Rang: Chakra 5; A-Rang: Chakra 7
Beschreibung: Das Kai ist ein Ninjutsu, welches erlaubt ein Genjutsu abzuwehren oder aufzulösen. Indem der Anwender ein Fingerzeichen ausführt, unterbricht er seinen eigenen Chakrafluss, um das Genjutsu aufzulösen. Dabei gilt: Je besser die Chakrakontrolle, desto stärkere Genjutsu können aufgelöst werden. Der Anwender ist ebenso in der Lage andere aus einem Genjutsu zu befreien, sollte dieser nicht im Stande gewesen sein das Genjutsu abzuwehren. Hierbei formt der Anwender ebenfalls das Fingerzeichen und muss anschließend den Betroffenen berühren. Um Jutsus des Ranges S-Rang aufzulösen, benötigt man eine Chakrakontrolle von mindestens 8. Es ist lediglich möglich Genjutsu des Ranges aufzulösen, auf welchem Kai beherrscht wird. Ausnahme A-Rang Kai: Es ist möglich S-Rang aufzulösen, sofern der Genjutsu-Stat ausreicht.

Name: Goten Heshi ("Schloß knacken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Goten Heshi ist ein Ninjutsu, welches den Shinobi befähigt Schlösser zu knacken, ohne dafür einen Schlüssel zu benötigen. Mithilfe von Hilfsmitteln, wie Drähten, Dietrichen oder Ähnlichem, wird versucht das Schloss zu öffnen. Je nach Qualität des Schlosses nimmt der Vorgang mehr oder weniger Zeit in Anspruch. Allgemein wäre zu erwähnen, dass mit dem Goten Heshi lediglich gewöhnliche Schlösser geknackt werden können.

Name: Idetachi Utsuru ("Kleidung wechseln")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 1, Tobidogu, Fūin no Tobidogu
Beschreibung: Idetachi Utsuru ist eine Technik, die von Shinobi verwendet wird, um schnell ihre Kleidung zu wechseln. Hierbei schließt der Anwender zuerst die benötigten Fingerzeichen für die Technik. Diese bestehen zuerst aus den Fingerzeichen für das Tobidogu, dann 2 Fingerzeichen und dann noch den Fingerzeichen für das Fūin no Tobidogu. Der Anwender entsiegelt erst mit dem Tobidogu die zu wechselnde Kleidung, dann wechselt er die Kleidung, mithilfe dieses Jutsu. Zuletzt versiegelt der Anwender die vorherige Kleidung in der Schriftrolle. Weil der gesamte Vorgang innerhalb einer Sekunde abläuft und beim Wechseln der Kleidung eine kleine Rauchwolke entsteht, wirkt es, als hätte der Anwender magischerweise die Kleidung gewechselt.
---------

Rang D
Name: Kage Shuriken no Jutsu ("Technik des Schatten-Shuriken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Mittel-Fern
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Shuriken
Beschreibung: Bei Kage Shuriken no Jutsu wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

Name: Kage Senbon ("Schattensenbon")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Senbon
Beschreibung: Kage Senbon ist ein simples Jutsu, welches geringfügige Ähnlichkeit mit Kage Shuriken no Jutsu hat. Dabei wirft der Anwender Senbon mit Glöckchen auf den Gegner, die dessen Aufmerksamkeit auf sich lenken sollen, wenn dieser ihnen ausweicht. Hinter den Senbon mit Glöckchen verstecken sich normale Senbon, die der Gegner nicht bemerkt und von denen er getroffen wird, weil er nur auf die Glöckchen achtet. Kennt man den Trick hinter dieser Technik, kann man leicht ausweichen.

Name: Ninpō: Kirigakure no Jutsu ("Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Kiri- und Amegakure Shinobi
Beschreibung: Das Ninpō: Kirigakure no Jutsu ist ein geheimes Ninjutsu aus Kirigakure no Sato. Allerdings wurde es, im Laufe des Jahrhunderts, ebenso in Amegakure no Sato verbreitet, welche es seitdem ebenso zu ihrem Dorf-Repertoire zählen. Indem der Anwender die nötigen Fingerzeichen ausführt, nutzt er die Luftfeuchtigkeit in seiner Umgebung, um einen mehr oder weniger dichten Nebel zu erzeugen. Die Dichte des Nebels ist abhängig von dem Ort bzw. Reich, wo es ausgeführt wird. Während in Kirigakure oder Amegakure ein so dichter Nebel erzeugt wird, dass nicht einmal das Sharigan ihn durchblicken kann, wird in einem Reich, wie Konohagakure, lediglich ein Nebel erschaffen, welcher die Sicht zwar behindert, jedoch keine vollständige Orientierungslosigkeit bewirkt. In einem Reich, wie Sunagakure, hat das Jutsu kaum einen Effekt.

Name: Oboro Bunshin no Jutsu ("Technik der Nebelkörperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Das Oboro Bunshin no Jutsu funktioniert ähnlich wie das gewöhnliche Bunshin no Jutsu, kreiert aber eine ganze Schar von Doppelgängern. Auch diese Doppelgänger können nicht zerstört werden, jedoch besitzen diese einen gravierenden Vorteil. Bunshin, die mit dem Oboro Bunshin no Jutsu, erzeugt wurden, verschwinden nicht bei einer Berührung oder einem Treffer. Daher wird diese Technik vor allem genutzt, um den Feind zu verwirren und ihn zu ermüden, indem er weiter versucht die Doppelgänger zu zerstören. Das Ziel ist, dass der Feind so müde ist, dass er gefahrlos angreifbar ist.

Name: Shunshin no Jutsu ("Technik des Körperflimmerns")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Das Shunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, mit dem der Anwender durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Dabei kann, mithilfe dieses Jutsu, eine Entfernung von ca. 100 Meter zurückgelegt werden. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung, wie Blätter oder Sand verwendet, um das genaue Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Jedoch besitzen manche Anwender ebenfalls Varianten, welche einen völlig anderen optischen Eindruck hervorrufen. Insgesamt könnte diese Technik bereits als Standard-Jutsu eines Shinobi gezählt werden, denn sehr viele Shinobi besitzen es. Jedoch benötigt dieses Jutsu eine Vorbereitungszeit, weshalb es nicht im Kampf anwendbar ist.

Name: Sō Shuriken no Jutsu ("Technik der Shuriken-Manipulation")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Drahtseil, Shuriken
Beschreibung: Das Soushuriken no Jutsu ist ein Ninjutsu, dessen Anwendung den Besitz von Drahtseilen und Shuriken voraussetzt. Indem der Anwender zwei Shuriken mit Drahtseilen verbinden, welche an seinen Armen befestigt sind, kann er diese, nach dem Abwurf, kontrollieren. Im Idealfall hat der Gegner mit gewöhnlichen Shuriken gerechnet und wird durch deren Fähigkeit, die Richtung zu ändern, überrascht und getroffen. Jedoch bedarf dieses Jutsu einige Übung, um es perfekt anwenden zu können.

Name: Ayatsuito no Jutsu ("Technik der Schnurhandhabung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Drahtseil oder ähnliches
Beschreibung: Ayatsuito no Jutsu ist ein Ninjutsu, bei dessen Anwendung der Anwender dünne Drahtseile im Kampf nutzt. Es definiert ebenso die Kunst mit Drahtseilen bzw. ähnlichen Objekten geschickt umgehen zu können. Die Seile können dabei zum Fesseln des Gegners genutzt werden oder um dessen Bewegungen einzuschränken. Der Anwender kann die Fäden auch nutzen, um sich in schwierigen Umgebungen leichter und schneller fortbewegen zu können.

Name: Tobidogu ("Schusswaffen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Berührung
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Schriftrolle
Beschreibung: Das Tobidogu eine Entsiegelungstechnik und fällt unter die Rubrik Ninjutsu. Um das Jutsu anwenden zu können, muss der Anwender ein Siegel berühren, welches mit dem Fūin no Tobidogu erzeugt wurde. Indem der Anwender dies getan hat, kann er infolgedessen das Versiegelte entsiegeln bzw. beschwören, um es anschließend nutzen zu können.

Name: Kinobori no Waza ("Technik des Baumlaufs")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Chakra 2
Beschreibung: Das Kinobori ist ein Ninjutsu, welches meist im Alter eines Genin erlernt wird. Hierbei leitet der Anwender Chakra in seine Füße und ermöglicht somit eine Haftung am Boden, mithilfe dieses Chakras. Somit ist diese Technik vielseitig anwendbar. Der Anwender könnte Bäume oder Wände hinauflaufen, seinen Stand stabilisieren oder es für zahlreiche andere Zwecke nutzen. Allerdings verbraucht das Jutsu kontinuierlich Chakra.

Name: Jibaku Fuda: Kassei Otoshi ("Explosionstag Falle aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Dies ist ein Fallen-Jutsu bei den Kibakufuda benutzt werden. Nachdem die Briefbomben am gewünschten Platz angebracht worden sind, formt man die benötigten 2 Fingerzeichen. Anschließend detonieren die Bomben automatisch, sobald jemand näher als einen halben Meter an der Bombe ist. Sollten die Bomben unter der Erde angebracht worden sein, sind sie perfekt als Mienen geeignet. Die Sprengkraft der Briefbomben beträgt die Hälfte der normalen Sprengkraft.

Name: Suiton: Suishū Gorugon ("Wasserfreisetzung: Wasserangriff des Starkströmenden Regens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erzeugt der Anwender eine gewisse Masse an Wasser, die dann in Form einer Schlange auf den Gegner zukommt und diesen beißt.

Name: Suiton: Mizu Senpuu ("Wasserfreisetzung: Wassertornado")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Suiton: Mizu Senpuu ist ein Jutsu, bei dem der Anwender einen Wassertornado um seinen Unterkörper erschafft. Mit diesem Tornado kann man den Gegner angreifen und sich gleichzeitig schützen.
---------

Rang C
Name: Suimen Hokou no Waza ("Kunst des Wasserlaufs")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Chakra 4, Kinobori no Waza
Beschreibung: Das Suimen Hokou ist die nächste Steigerung des Kinobori. Auch hier wird das Chakra in die Füße geleitet, allerdings setzt es eine höhere Chakrakontrolle voraus, als das Kinobori no Waza. Es bietet jedoch im Gegenzug einen vielfältigeren Nutzen. Es ermöglicht nicht nur eine verbesserte Stabilisierung des Standes, sondern erfüllt auch den Zweck auf flüssigen Stoffen, wie Wasser laufen zu können. Ein Shinobi, der dieses Jutsu gemeistert hat, wird kein Problem haben, selbst hektische Bewegungen, wie in einem Kampf, ausführen zu können. Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Anwender sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.

Name: Sanzengarasu no Jutsu ("Technik der tausend zerstreuten Krähen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Das Sanzengarasu no Jutsu ist ein Ninjutsu. Hierbei ruft der Anwender, mithilfe von Fingerzeichen, viele Krähen zu sich, welche in einem gewissen Maße befehligen kann. Diese Krähen fliegen um den Gegner umher, mit dem Ziel diesen zu verwirren. Jedoch muss der Anwender solange das nötige Fingerzeichen halten, um die gewisse Kontrolle fortführen zu können. Diese Krähen sind ebenso keine Lebewesen aus Fleisch und Blut, sondern lediglich "Schöpfungen", ähnlich eines Kage Bunshin. Sollte ein Kamerad dunkel angezogen sein und eine dunkle Waffe mit sich führen, könnte dieser beinahe unbemerkt einen Angriff, im Schutze der Krähen, vorbereiten. Ebenso wäre das Jutsu geeignet, um einen Rückzug vorzubereiten. Sobald die Krähen nicht mehr benötigt werden, oder besiegt werden, verpuffen diese einfach, wie bei einem Kage Bunshin.

Name: Sōfūsha San no Tachi ("Manipulierende Dreiklingenwindmühle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Geeignete Wurfgeschosse, Drahtseil
Beschreibung: Das Sōfūsha San no Tachi ist ein Ninjutsu, welches erlaubt eine geschickte Kombination, mithilfe Wurfgeschosse und eines Drahtseils durchzuführen. Der Anwender verbindet hierbei ein Drahtseil mit zwei Wurfgeschossen. Im Normalfall mit einem Fusha-Shuriken und einem Kunai. Anschließend wirft der Anwender nacheinander die Geschosse auf seinen Gegner. Sollte dieser ausweichen, wird das geworfene Shuriken durch das Werfen des Kunais zurückgeschleudert und würde den Gegner von hinten treffen. Dies ist möglich, weil das Seil ebenso um einen Baum gewickelt ist.

Name: Ninpō: Kawara Shuriken ("Ninjamethode: Dachziegel-Shuriken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Dachplatten oder ähnliches
Beschreibung: Das Ninpō: Kawara Shuriken ist ein Ninjutsu, welches gewisse Umgebungs-Voraussetzungen benötigt, um eingesetzt zu werden. Normalerweise wird das Jutsu, mithilfe von Dachziegeln angewendet. Um das Jutsu einzusetzen, formt der Anwender wenige Fingerzeichen, hält jedoch das letzte Fingerzeichen fest. Im Anschluss lösen sich einzelne Dachziegel oder ähnliche Geschosse und fliegen auf den Gegner, mit einer Geschwindigkeit von 4, zu. Die Auswirkungen sind abhängig vom Objekt, welches "abgeschossen" wird. Die Anzahl der Dachziegel wird durch den Chakraverbrauch reguliert.

Name: Raiton: Raikyū ("Blitzfreisetzung: Blitzkugel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sammelt der Anwender Raiton Chakra in seinen Händen und formt dieses zu einer Blitzkugel. Diese wirft mann dann auf den Gegner, welche beim Aufprall leichte Verbrennungen zufügt und den Gegner kurzzeitig paralysiert.

Name: Raiton: Shichū Shibari ("Blitzfreisetzung: Vierpfeilerfessel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Sehr gering-Sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Mit diesem Jutsu beschwört der Anwender vier riesige Pfeiler, die um den Gegner platziert werden. Diese Pfeiler erzeugen ein elektrisches Feld, was den Gegner an der Flucht hindert. Das Jutsu löst sich erst, wenn der Anwender es löst, oder wenn dieser besiegt wird.

Name: Mizu Bunshin no Jutsu ("Technik der Wasserkörperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Mizu Bunshin no Jutsu ("Technik der Wasserkörperteilung") ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst erschaffen kann, der alleine denken und handeln kann. Dieser Doppelgänger löst sich jedoch schon nach einem ernsthaften Treffer wieder auf.

Name: Suiton: Hahonryū ("Wasserfreisetzung: Zerstörerischer reißender Strom")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist eine Wasser-Technik von Yamato. Er erschafft eine kleine Strömung, die den Gegner hinwegspült. So kann man einen Gegner von sich wegspülen und so Taijutsuangriffe vereiteln.

Name: Suiton: Mizurappa ("Wasserfreisetzung: Wasserflutwelle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Suiton-Jutsu. Der Anwender verschießt dabei einen starken Wasserstrahl aus dem Mund.

Name: Suiton: Suirō no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Kontinuierlich sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Bei Suiton: Suirō no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses") wird der feindliche Shinobi in eine Kugel aus Wasser gesperrt. In diesem Wasser kann sich das Opfer nicht bewegen. Um das Jutsu aufrechzuerhalten muss der Anwender die Kugel berühren, da sonst der Chakrafluss einbricht.
---------

Rang B
Name: Hien ("Fliegende Schwalbe")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Waffe
Beschreibung: Das Hien ist ein Ninjutsu. Indem der Anwender Chakra in eine Waffe leitet, ist er in der Lage die scharfe Kante über die normale Länge hinaus, um bis zu 2/3 zu verlängern. Das Hien hat unterschiedliche Wirkungen, abhängig davon, welches Element verwendet wurde. Jedes Element muss einzeln erlernt werden und verbraucht einen Jutsuslot. Wobei bei dem Erlernen eines zweiten Elements die Wörterzahl um 25% reduziert wird, wenn man bereits eine andere Art beherrscht. Die Reduzierung tritt nicht in Kraft, falls mit Sharingan, Tajuu Kage Bunshin oder einer anderen Wörterreduzierung gelernt wird.
Fūton:
Die Fūton Version die die bekannteste Art von Hien. Dabei wird die Klinge deutlich schärfer als zuvor und so könnte man ohne großen Kraftaufwand einen Kunai durch einen Felsen werfen oder auch andere Waffen mit ein wenig mehr Kraftaufwand abtrennen.
Raiton:
Im Falle der Raiton Version erhält die Klinge eine starke elektrische Ladung. Auch nimmt die Schärfe der Klinge, sodass man sogar in der Lage wäre einfache Metalle zu zerschneiden. Desweiteren tritt bei einem Treffer ein paralysierender Effekt ein, der 2 Posts auf den getroffenen Körperteil wirkt.
Katon:
Hierbei wird die Klinge von einer heißen Aura umgeben, welche so heiß ist, dass sie Schäden an lebenden Gewebe anrichten kann, noch bevor die Klinge dieses berührt. Außerdem überträgt sich die Hitze der eigenen Waffe auf andere Gegenstände, sobald diese einen längeren Kontakt besitzen. Meist ist es so heiß, dass der Gegner seine Waffe fallen lassen muss.
Doton:
Im Gegensatz zu den anderen Arten schneidet die Verlängerung in diesem Fall nicht. Dafür trocknet sie alles aus, was mit ihr in Berührung kommt. So trocknet die Haut bei einem Treffer so stark aus, dass sie nach kurzer Zeit anfängt zu verhornen und einzureißen. Dies bringt bei großen Bewegungen große Schmerzen mit sich. Als Nachteil verliert die Waffe allerdings die Fähigkeit zu schneiden, solange das Hien aktiv ist.
Suiton:
Aufgrund des Suitonchakras, welches die Klinge umgibt, wird die Feuchtigkeit der damit erzeugten Schnittwunden erhöht. Das führt dazu, dass diese Wunden bis zu drei Mal so lange wie gewöhnlich brauchen, um zu gerinnen.

Name: Suiton: Suishōha ("Wasserversteck: Wasserschockwelle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Nidaime Erbe
Beschreibung:[/color] Bei dieser Technik entsteht eine große Wasserwelle, die den Gegner trifft und so mit sich spült.

Name: Suiton: Suijinheki ("Wasserfreisetzung: Wassermauereinzäunung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Wasserquelle
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu, das zur Abwehr dient. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, schützt ihn eine Wasserbarriere kurzzeitig vor Angriffen. Mit diesem Jutsu kann man normale Ninjutsus bis zum B-Rang aufhalten. Katon Jutsus können bis zum A-Rang aufgehalten werden, dafür können aber schon C-Rang Doton Jutsus diese Wassermauer vernichten.

Name: Raiton: Kangekiha ("Blitzfreisetzung: Erschütterungswelle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: ist ein Raitonjutsu, welches von Darui in Verbindung mit dem Suiton: Mizujinheki angewandt wird. Der Anwender erschafft dabei Elektrizität aus seinen Fingern, die durch das Wasser weiergeleitet wird.

Name: Ranton: Reiza Sakasu ("Sturmfreisetzung: Entmutigung Rückschlag Kette Brutalität Natur")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Ranton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 6
Beschreibung: ist das einzig bekannte Ranton-Ninjutsu, einer gleichzeitigen Freisetzung von Wasser- und Blitzchakra. Dabei formt Darui einige Fingerzeichen, worauf aus seinen zusammengefalteten Händen helle Energiestrahlen schießen. Diese können von Darui kontrolliert werden, was das Ausweichen stark erschwert. Ein direkter Treffer, schmerzt stark, paralysiert und verbrennt den getroffenen Bereich.

Name: Kage Bunshin no Jutsu ("Technik der Schattenkörperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erschafft man einen Schattendoppelgänger. Dies ist ein Klon welcher Materie besitzt, einen Teil des Chakras des Erstellers hat und nach einem ernsthaften Treffer verschwindet. Der Klon kan Jutsus einsetzen.
---------

Rang A
Name: Raiton: Kuro Pansa ("Blitzfreisetzung: Schwarz Punkt Unterschied")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Bei dieser technik wird ein Blitzpanther erstellt, dieser besteht aus schwarzen Blitzen. Diese Blitze sind etwas langsamer, machen jedoch mehr Schaden an ihrem Ziel.

Name: Raiton: Kuro Pansa ("Blitzfreisetzung: Schwarz Punkt Unterschied")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Bei dieser Technik wird ein Blitzpanther erstellt und ein zusätzlicher durch einen Schattendoppelgänger, diese bestehen aus schwarzen Blitzen. Diese Blitze sind etwas langsamer, machen jedoch mehr Schaden an ihrem Ziel.

Name: Ukojizai no Jutsu ("Technik der ungehinderten Macht über den Regen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Der Regen kann sich über ein gesamtes Dorf ausbreiten.
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Kirigakure- oder Amegakure-Shinobi, Regen
Beschreibung: Das Ukojizai no Jutsu ist Ninjutsu, welches in erster Linie des Schutzes und der Aufklärung dient. Jedoch benötigt der Anwender einen Regen, um diese Technik anwenden zu können. Sollte diese Voraussetzung gegeben sein, kann der Anwender diesen Regen manipulieren und ihn zu seinen Gunsten nutzen. Somit kann der Anwender, mithilfe dieser Technik, die Bewegungen und die Stärke (anhand des Chakragehalts) aller Personen spüren, die sich innerhalb dieses Regens bewegen und somit von diesem erfasst werden.

Name: Suiton: Mizujinheki ("Wasserfreisetzung: Wasserwandformation")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Suiton: Mizujinheki ist ein Suiton-Jutsu, bei dem der Anwender einen Wasserstrahl aus dem Mund spuckt. Der Wasserstrahl trifft auf den Gegner oder den Boden und erschafft so einen geschützten Bereich um den Anweder herum. Dieses Jutsu lässt sich auch mit Raiton: Kangekiha verstärken.Mit diesem Jutsu kann man normale Ninjutsus bis zum A-Rang aufhalten. Katon Jutsus können bis zum S-Rang aufgehalten werden, dafür können aber schon B-Rang Doton Jutsus diese Wassermauer vernichten.
---------

Rang S

---------


Genjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Taijutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Medicjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------

Medic-Wissen

---------
ANBU-Wissen

---------
ANBUjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------
Puppen-Wissen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)   Mi Aug 15, 2012 4:13 pm

2.Körper Gari Kato - Bakuton Ninjutsu &Taijutsu

      .::Allgemeines::.

      Vorname: Gari
      Nachname: Kato
      Alter: 30-35
      Geschlecht: männlich
      Größe: 1.72m
      Gewicht: /
      Geburtsort: Iwagakure
      Wohnort: Kirigakure
      Rang: wahrs. Jonin
      Clan: Bakuton - komplett ausgestorben
      Aussehen:


.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften: Gari war der erste Körper den Rikku Katarina sich besorgt hatte und wie zu erwarten hat sie es bei diesem auch ziemlich in den Dreck gefahren. Gari hat keinen eigenen Charakter. Ist ist geradenoch genug vorhanden, damit er selbst entscheiden kann, wie er im Kampf handeln soll, aber nicht mehr. Er ist eine leblose Marionette, die sich nur noch auf den Kampf versteht.
      Vorlieben: /
      Abneigungen: /
      Besonderheiten: Augen - Viele denken diese roten oder braunen Augen sind ein Zeichen vom Edo Tensei, was jedoch nur halb stimmt. Ein schlechter Nutzer des Edo Tensei, oder jemand der sich nicht soviel Mühe gibt, dem passiert es. Und so ist es auch bei Gari. Bei neueren Beschwörungen passiert ihr das nicht mehr.



.::Fähigkeiten::.

      Chakranatur: Fuuton + Katon = Bakuton
      Stärken: Taijutsu, Bakuton, Geschwindigkeit
      Schwächen: Genjutsu, Kraft, Chakrakontrolle
      Ausrüstung:



.::Stats::.

      Chakra: 5
      Stärke: 3
      Geschwindigkeit: 8
      Ausdauer: 7
      Ninjutsu: 7
      Genjutsu: 0
      Taijutsu: 9



.::Biographie::.

[list][list]Familie:
Mutter: nicht bekannt
Vater: unbekannt
Geschwister: nicht angegeben
Wichtige Daten:
Ziel: früher unbekannt - Jetzt das beschützen und dienen von Rikku Katarina
Story:
Ninjakrieg:
Weil er durch seine Stärke bekannt wurde, wird er zusammen mit vielen anderen Ninja im Laufe Vierten Ninjaweltkriegs von Kabuto durch Kuchiyose: Edo Tensei wiederbelebt, um als willenloser Söldner zu dienen. Zusammen mit Zabuza, Haku, Pakura und Toroi bildet er ein Team und trifft bald auf die Hinterhalts-Einheit. Zaji bemerkt, dass alle gegnerischen Ninja aus der Gruppe bis auf Zabuza ein Kekkei Genkai beherrschen. Es stellt sich heraus, dass Gari ein Mitglied einer Spezialeinheit aus Iwagakure war, die sich Bakuha Butai nannte. Ein Ninja aus Kakashis Division namens Tajiki greift ihn furchtlos an, wird jedoch von ihm zersprengt.
Als die sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure ihr Massaker beginnen, zieht er sich vorerst zurück. Kurz danach wird es geschafft ihm sein Siegel aus dem Kopf zu ziehen, wodurch er erneut stirbt.

Gegenwart:
Rikku Katarina hat diesen Körper, oder eher gesagt ein paar Reste von diesem in der Nähe der alten Schlachtfelder in Tsuchi no Kuni gefunden und an diesem auch ihr Können mit dem Edo Tensei getestet. Mehr in der Story von Rikku Katarina





JUTSULISTE:
Anzahl der Jutsus:


Genjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Ninjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B
Name: Bakuton: Itai! ("Explosionsfreisetzung: Das tut weh!")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Bakuton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Bluterbe
Beschreibung: Das Chakra wird in seiner Handfläche zu einem Ball geformt und dieses wirft er dann auf den Gegner. Er kann es dann gewollt detonieren lassen.

Name: Bakuton: Shimatta ("Explosionsfreisetzung: Verdammt")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Bakuton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Bluterbe
Beschreibung: Bei diesem Jutsu füllt er etwas von seinem Bakuton in den Boden oder eine Oberfläche, dieses explodiert dann wenn etwas nah genug an ihn heran kommt.
---------

Rang A

---------

Rang S
Name: Bakuton: Jiraiken ("Explosionsfreisetzung: Landminenfaust")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: Bakuton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Bluterbe
Beschreibung: ist ein Nin- und Taijutsu von Gari, bei dem er den Gegner schlägt und sofort nach Körperkontakt das Bakuton benutzt, um eine Explosion freizusetzen, die den Gegner wegsprengt.
---------


Taijutsu

Rang E

---------

Rang D
Name: Erubo ("Schwerer Ausbruch")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 2
Beschreibung: Dies ist eine Technik, bei dem der Anwender schnell seinen Ellenbogen herausstreckt, um so den Gegner zu attackieren.

Name: Heddo Batto ("Kopfnuss")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 2
Beschreibung: Ein recht simples Taijutsu, bei dem der Anwender seinen Kopf gegen den des Gegners rammt. Der Schaden beim Anwender kann gemildert werden, in dem man ein Shinobi-Stirnband trägt.

Name: Gyaku Suihei ("Horizontale Einklemmung")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 2
Beschreibung: Ein simples Taijutsu, bei dem der Anwender mit seiner Handkante nach dem Gegner schlägt.
---------

Rang C
Name: Kuroki Giri ("Geisterverschlingender Schlitzer")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Taijutsu 4, Kirigakure-Technik
Beschreibung: Dies ist ein Taijutsu von Kisame Hoshigaki. Er schlägt dabei sein Samehada in den Boden und dreht es um sich herum, um so an Schwung zu gewinnen. Dann schlägt Kisame den Gegner mit einem kraftvollen Hieb, wodurch dieser weggeschleudert wird.

Name: Guillotine Drop ("Guillotine-Fall")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 4
Beschreibung: Bei dieser Technik stürzt der Anwender sich mit ausgestrecktem Bein auf einem am Boden liegenden Gegner. Der Schaden kann je nach Körpergewicht, Stärke des Anwenders und getroffene Stelle variieren.
---------

Rang B
Name: Bomu ("Bombe")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 5, Stärke um den Gegner hochzuheben.
Beschreibung: Bei diesem Taijutsu benötigt der Gegner eine ausreichende Stärke um den Gegner hochzuheben. Dann fasst der Anwender den Gegner. Der Gegner wird über den Kopf des Anwenders gehoben und dann mit dem Kopf voran in den Boden geschlagen, was einen großen Krater erschafft. Je nach Stärke des Anwenders variiert der Schaden.
---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Medicjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------

Medic-Wissen

---------
ANBU-Wissen

---------
ANBUjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------
Puppen-Wissen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)   Mi Aug 15, 2012 4:14 pm

3.Körper Pakura Shakuta - Shakuton Ninjutsu
      .::Allgemeines::.

      Vorname: Pakura
      Nachname: Shakuta
      Alter: 20-25
      Geschlecht: weiblich
      Größe: 1.70m
      Geburtsort: Sunagakure
      Wohnort: Kirigakure
      Rang: wahrs. Jo-Nin
      Clan: /
      Aussehen:


.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften: Pakura ist ein freundlicher Mensch, auch wenn man das nicht denkt, wenn man weiß wie ihre besonderen Ninjutsu funktionieren. Doch auch sie kann unfreundlich und böse werden, wenn man ihrem Ziel in die Quere kommt. Sie gehört zu den Edo Tensei, die sich vollkommen mit ihrem Schicksal abgefunden haben und es einfach als ein zweites Leben sehen. Sie ist auch der Körper mit dem meisten freien Willen, sie kann sich komplett selbst kontrollieren. Ihr früheres Ziel war es Sungakure zu schützen ihr jetziges ist es ihre Meisterin zu schützen, ihr Ziel ist es Rikku Katarina zu schützen. Pakura ist auch ziemlich schlau, weswegen sie manchmal Rikku Katarina als Hilfe dient und ihr als strategische Hilfe und Beraterin zur Seite steht.
      Besonderheiten: Ihre Besonderheiten sind wohl ihre auffälligen Haare, welche man nicht übersehen kann und welche man so wirklich nur selten sieht, besonders wenn man bedenkt das sie diese nicht gefärbt hat und das sie ein Edo Tensei Körper ist, welcher sich vollkommen mit ihrem Schicksal abgefunden hat.



.::Fähigkeiten::.

      Chakranatur: Katon+Doton=Shakuton
      Shakuton ist kein richtiges Mischelement. Der Kern der Jutsus besteht aus stark ausgetrocknetem Doton und die Schicht herum aus Katon. Das Katon trocknet schnell stark aus und was es nicht austrocknet wird in das Doton gezogen.
      Stärken: Geschwindigkeit, Ausdauer, Chakra, Ninjutsu, Shakuton
      Schwächen: Stärke(körperlich), Genjutsu erkennen, Genjutsu, Taijutsu, Kenjutsu Nahkampf, Kenjutsu Fernkampf
      Ausrüstung: /



.::Stats::.

      Chakra: 8
      Stärke: 3
      Geschwindigkeit: 8
      Ausdauer: 7
      Ninjutsu: 7
      Genjutsu: 2
      Taijutsu: 4



.::Biographie::.

[list][list]Familie:
Mutter: nicht überliefert
Vater: nicht angegeben
Geschwister: nicht bekannt
Wichtige Daten:
Ziel: Sunagakure schützen, inzwischen Rikku Katarina schützen
Story: Pakura wird im Zuge des Vierten Ninjaweltkriegs von Kabuto Yakushi mit dem Kuchiyose: Edo Tensei beschworen. Sie reist zusammen mit Zabuza, Haku, Gari und Toroi in einem Team und trifft auf die Hinterhalts-Einheit der Shinobi-Allianz. Als Pakura erkennt, dass die Gegner noch Kinder sind, ist sie geschockt, muss jedoch wie die anderen Edo Tensei-Opfer den Befehlen Kabutos gehorchen und die Einheit von Kankurō angreifen. Später beschwört sie gemeinsam mit Gari die letzte Generation der sieben Schwertkämpfer aus Kirigakure und kämpfen gegen Kakashis Division. Sie wird kurz danach versiegelt, wobei es daran lag, das sie sich dem Edo Tensei gewehrt hat und so Kabutos Steuerung soweit entgegenwirken konnte, das die anderen Shinobi die Chance hatten sie leicht zu schlagen.

JUTSULISTE:
Anzahl der Jutsus:


Ninjutsu

Rang E
Name: Henge no Jutsu ("Technik der Verwandlung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Henge no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches bereits auf der Ninja-Akademie gelehrt wird. Indem der Anwender sein Chakra auf den eigenen Körper konzentriert, erlaubt ihm dies, seine Äußeres zu verändern. Er kann, mithilfe dieses Jutsu, die Gestalt eines Lebewesen oder eines obejektes annehmen und sich somit tarnen. Dabei wird sogar die Stimme kopiert. Ein Nachteil ist allerdings, dass sich die Technik, sollte man von einer Technik oder einem Schlag getroffen werden, auflöst.

Name: Kawarimi no Jutsu ("Technik des Körpertausches")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Kawarimi no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches äußert viel Geschick benötigt. Das Jutsu ermöglicht, dass der Anwender seinen Standard mit dem eines Tieres oder eines Gegenstandes tauschen kann. Mithilfe des Henge no Jutsu nimmt das Tier oder der Gegenstand das Aussehen des Anwenders an. Zweck des Jutsu ist, dass dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten wird und dieser aif diese Weise ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann. Das Jutsu besitzt jedoch den Nachteil, dass Sichtkontakt zum Tauschobjekt bestehen muss und es zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden muss, weil es sonst durchschaut werden könnte. [Das Kawarimi no Jutsu muss im Post, vor der Anwendung, vorbereitet werden. - 1x im Kampf anwendbar]

Name: Bunshin no Jutsu ("Technik der Körperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Bunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Es ist die erste Form eines Doppelgängers, welche im Normalfall erlernt wird. Wie erwähnt, erschafft der Anwender, mithilfe dieser Technik, Ebenbilder von sich selbst, welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder.

Name: Kakuremino no Jutsu ("Technik des sich-unter-einem-Regenmantel-Versteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Kakuremino no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches nicht nur von Shinobi beherrscht wird, sondern auch jeder Andere anwenden könnte. Die Effektivität des Jutsu ist stark vom Können des Anwenders abhängig, denn der Zweck des Jutsu ist, sich hinter einem Umhang zu verstecken, welcher mehr oder weniger genauso aussieht, wie der Hintergrund der Landschaft oder einer Wand.

Name: Nawanuke no Jutsu ("Technik der Fesselentfernung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Nawanuke ist ein Ninjutsu und zudem eine der wichtigsten Techniken eines Shinobi. Es umfasst das Wissen der Entfesselung. Weil ein gefesselter Shinobi zugleich ein wehrloser Shinobi ist, ist das Jutsu umso nützlicher. Das Jutsu ermöglicht dem Anwender sich aus Fesseln zu befreien. Dies geschieht entweder, indem er es schafft die Fesseln zu lösen oder er kugelt seine Gelenke aus, um den Fesseln zu "entweichen". Jedoch muss dieser Vorgang weiterhin anatomisch realistisch sein und auch dieses Jutsu findet bei so manchen Fesseln seine Grenzen.

Name: Jibaku Fuda: Kassei ("Explosionstag aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Jibaku Fuda: Kassei ist ein Ninjutsu, welches bereits sehr früh erlernt wird. Es befähigt den Shinobi sein Chaka zu konzentieren, um den Mechanismus eines speziellen Sprengkörpers, z.B. eines Kibakufudas zu zünden. Mit viel Übung und steigenden Chakraverbauch lässt sich diese Technik jedoch steigern. Während ein Akademist lediglich die Sprengkörper, ohne Zusatzeffekte, entzünden kann, kann ein Shinobi auf A-Rang Niveau dies Reichweite und die Explosionskraft des Sprengkörpers verstärken.

Name: Kai ("Auflösen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Sehr hoch
Voraussetzung: E-Rang: Chakra 1; D-Rang: Chakra 2; C-Rang: Chakra 4; B-Rang: Chakra 5; A-Rang: Chakra 7
Beschreibung: Das Kai ist ein Ninjutsu, welches erlaubt ein Genjutsu abzuwehren oder aufzulösen. Indem der Anwender ein Fingerzeichen ausführt, unterbricht er seinen eigenen Chakrafluss, um das Genjutsu aufzulösen. Dabei gilt: Je besser die Chakrakontrolle, desto stärkere Genjutsu können aufgelöst werden. Der Anwender ist ebenso in der Lage andere aus einem Genjutsu zu befreien, sollte dieser nicht im Stande gewesen sein das Genjutsu abzuwehren. Hierbei formt der Anwender ebenfalls das Fingerzeichen und muss anschließend den Betroffenen berühren. Um Jutsus des Ranges S-Rang aufzulösen, benötigt man eine Chakrakontrolle von mindestens 8. [color=grey]glich möglich Genjutsu des Ranges aufzulösen, auf welchem Kai beherrscht wird. Ausnahme A-Rang Kai: Es ist möglich S-Rang aufzulösen, sofern der Genjutsu-Stat ausreicht.

Name: Goten Heshi ("Schloß knacken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Goten Heshi ist ein Ninjutsu, welches den Shinobi befähigt Schlösser zu knacken, ohne dafür einen Schlüssel zu benötigen. Mithilfe von Hilfsmitteln, wie Drähten, Dietrichen oder Ähnlichem, wird versucht das Schloss zu öffnen. Je nach Qualität des Schlosses nimmt der Vorgang mehr oder weniger Zeit in Anspruch. Allgemein wäre zu erwähnen, dass mit dem Goten Heshi lediglich gewöhnliche Schlösser geknackt werden können.

Name: Idetachi Utsuru ("Kleidung wechseln")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 1, Tobidogu, Fūin no Tobidogu
Beschreibung: Idetachi Utsuru ist eine Technik, die von Shinobi verwendet wird, um schnell ihre Kleidung zu wechseln. Hierbei schließt der Anwender zuerst die benötigten Fingerzeichen für die Technik. Diese bestehen zuerst aus den Fingerzeichen für das Tobidogu, dann 2 Fingerzeichen und dann noch den Fingerzeichen für das Fūin no Tobidogu. Der Anwender entsiegelt erst mit dem Tobidogu die zu wechselnde Kleidung, dann wechselt er die Kleidung, mithilfe dieses Jutsu. Zuletzt versiegelt der Anwender die vorherige Kleidung in der Schriftrolle. Weil der gesamte Vorgang innerhalb einer Sekunde abläuft und beim Wechseln der Kleidung eine kleine Rauchwolke entsteht, wirkt es, als hätte der Anwender magischerweise die Kleidung gewechselt.
---------

Rang D
Name: Kage Shuriken no Jutsu ("Technik des Schatten-Shuriken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Mittel-Fern
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Shuriken
Beschreibung: Bei Kage Shuriken no Jutsu wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

Name: Kage Senbon ("Schattensenbon")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Senbon
Beschreibung: Kage Senbon ist ein simples Jutsu, welches geringfügige Ähnlichkeit mit Kage Shuriken no Jutsu hat. Dabei wirft der Anwender Senbon mit Glöckchen auf den Gegner, die dessen Aufmerksamkeit auf sich lenken sollen, wenn dieser ihnen ausweicht. Hinter den Senbon mit Glöckchen verstecken sich normale Senbon, die der Gegner nicht bemerkt und von denen er getroffen wird, weil er nur auf die Glöckchen achtet. Kennt man den Trick hinter dieser Technik, kann man leicht ausweichen.

Name: Ninpō: Kirigakure no Jutsu ("Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Kiri- und Amegakure Shinobi
Beschreibung: Das Ninpō: Kirigakure no Jutsu ist ein geheimes Ninjutsu aus Kirigakure no Sato. Allerdings wurde es, im Laufe des Jahrhunderts, ebenso in Amegakure no Sato verbreitet, welche es seitdem ebenso zu ihrem Dorf-Repertoire zählen. Indem der Anwender die nötigen Fingerzeichen ausführt, nutzt er die Luftfeuchtigkeit in seiner Umgebung, um einen mehr oder weniger dichten Nebel zu erzeugen. Die Dichte des Nebels ist abhängig von dem Ort bzw. Reich, wo es ausgeführt wird. Während in Kirigakure oder Amegakure ein so dichter Nebel erzeugt wird, dass nicht einmal das Sharigan ihn durchblicken kann, wird in einem Reich, wie Konohagakure, lediglich ein Nebel erschaffen, welcher die Sicht zwar behindert, jedoch keine vollständige Orientierungslosigkeit bewirkt. In einem Reich, wie Sunagakure, hat das Jutsu kaum einen Effekt.

Name: Oboro Bunshin no Jutsu ("Technik der Nebelkörperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Das Oboro Bunshin no Jutsu funktioniert ähnlich wie das gewöhnliche Bunshin no Jutsu, kreiert aber eine ganze Schar von Doppelgängern. Auch diese Doppelgänger können nicht zerstört werden, jedoch besitzen diese einen gravierenden Vorteil. Bunshin, die mit dem Oboro Bunshin no Jutsu, erzeugt wurden, verschwinden nicht bei einer Berührung oder einem Treffer. Daher wird diese Technik vor allem genutzt, um den Feind zu verwirren und ihn zu ermüden, indem er weiter versucht die Doppelgänger zu zerstören. Das Ziel ist, dass der Feind so müde ist, dass er gefahrlos angreifbar ist.

Name: Shunshin no Jutsu ("Technik des Körperflimmerns")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Das Shunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, mit dem der Anwender durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Dabei kann, mithilfe dieses Jutsu, eine Entfernung von ca. 100 Meter zurückgelegt werden. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung, wie Blätter oder Sand verwendet, um das genaue Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Jedoch besitzen manche Anwender ebenfalls Varianten, welche einen völlig anderen optischen Eindruck hervorrufen. Insgesamt könnte diese Technik bereits als Standard-Jutsu eines Shinobi gezählt werden, denn sehr viele Shinobi besitzen es. Jedoch benötigt dieses Jutsu eine Vorbereitungszeit, weshalb es nicht im Kampf anwendbar ist.

Name: Sō Shuriken no Jutsu ("Technik der Shuriken-Manipulation")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Drahtseil, Shuriken
Beschreibung: Das Soushuriken no Jutsu ist ein Ninjutsu, dessen Anwendung den Besitz von Drahtseilen und Shuriken voraussetzt. Indem der Anwender zwei Shuriken mit Drahtseilen verbinden, welche an seinen Armen befestigt sind, kann er diese, nach dem Abwurf, kontrollieren. Im Idealfall hat der Gegner mit gewöhnlichen Shuriken gerechnet und wird durch deren Fähigkeit, die Richtung zu ändern, überrascht und getroffen. Jedoch bedarf dieses Jutsu einige Übung, um es perfekt anwenden zu können.

Name: Ayatsuito no Jutsu ("Technik der Schnurhandhabung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Drahtseil oder ähnliches
Beschreibung: Ayatsuito no Jutsu ist ein Ninjutsu, bei dessen Anwendung der Anwender dünne Drahtseile im Kampf nutzt. Es definiert ebenso die Kunst mit Drahtseilen bzw. ähnlichen Objekten geschickt umgehen zu können. Die Seile können dabei zum Fesseln des Gegners genutzt werden oder um dessen Bewegungen einzuschränken. Der Anwender kann die Fäden auch nutzen, um sich in schwierigen Umgebungen leichter und schneller fortbewegen zu können.

Name: Tobidogu ("Schusswaffen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Berührung
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Schriftrolle
Beschreibung: Das Tobidogu eine Entsiegelungstechnik und fällt unter die Rubrik Ninjutsu. Um das Jutsu anwenden zu können, muss der Anwender ein Siegel berühren, welches mit dem Fūin no Tobidogu erzeugt wurde. Indem der Anwender dies getan hat, kann er infolgedessen das Versiegelte entsiegeln bzw. beschwören, um es anschließend nutzen zu können.

Name: Kinobori no Waza ("Technik des Baumlaufs")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Chakra 2
Beschreibung: Das Kinobori ist ein Ninjutsu, welches meist im Alter eines Genin erlernt wird. Hierbei leitet der Anwender Chakra in seine Füße und ermöglicht somit eine Haftung am Boden, mithilfe dieses Chakras. Somit ist diese Technik vielseitig anwendbar. Der Anwender könnte Bäume oder Wände hinauflaufen, seinen Stand stabilisieren oder es für zahlreiche andere Zwecke nutzen. Allerdings verbraucht das Jutsu kontinuierlich Chakra.

Name: Jibaku Fuda: Kassei Otoshi ("Explosionstag Falle aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Dies ist ein Fallen-Jutsu bei den Kibakufuda benutzt werden. Nachdem die Briefbomben am gewünschten Platz angebracht worden sind, formt man die benötigten 2 Fingerzeichen. Anschließend detonieren die Bomben automatisch, sobald jemand näher als einen halben Meter an der Bombe ist. Sollten die Bomben unter der Erde angebracht worden sein, sind sie perfekt als Mienen geeignet. Die Sprengkraft der Briefbomben beträgt die Hälfte der normalen Sprengkraft.
---------

Rang C
Name: Suimen Hokou no Waza ("Kunst des Wasserlaufs")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Chakra 4, Kinobori no Waza
Beschreibung: Das Suimen Hokou ist die nächste Steigerung des Kinobori. Auch hier wird das Chakra in die Füße geleitet, allerdings setzt es eine höhere Chakrakontrolle voraus, als das Kinobori no Waza. Es bietet jedoch im Gegenzug einen vielfältigeren Nutzen. Es ermöglicht nicht nur eine verbesserte Stabilisierung des Standes, sondern erfüllt auch den Zweck auf flüssigen Stoffen, wie Wasser laufen zu können. Ein Shinobi, der dieses Jutsu gemeistert hat, wird kein Problem haben, selbst hektische Bewegungen, wie in einem Kampf, ausführen zu können. Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Anwender sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.

Name: Ōkashō ("Kirschblütenschlag")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Stärke 10 oder Chakra 8
Beschreibung: Bei Oukashou sammelt man viel Chakra in seiner Faust, womit man mit enormer Kraft zuschlagen und sogar Felsen oder den Boden zertrümmern kann. Ein einziger Schlag ist meist für einen Gegner schon fatal.

Name: Sanzengarasu no Jutsu ("Technik der tausend zerstreuten Krähen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Das Sanzengarasu no Jutsu ist ein Ninjutsu. Hierbei ruft der Anwender, mithilfe von Fingerzeichen, viele Krähen zu sich, welche in einem gewissen Maße befehligen kann. Diese Krähen fliegen um den Gegner umher, mit dem Ziel diesen zu verwirren. Jedoch muss der Anwender solange das nötige Fingerzeichen halten, um die gewisse Kontrolle fortführen zu können. Diese Krähen sind ebenso keine Lebewesen aus Fleisch und Blut, sondern lediglich "Schöpfungen", ähnlich eines Kage Bunshin. Sollte ein Kamerad dunkel angezogen sein und eine dunkle Waffe mit sich führen, könnte dieser beinahe unbemerkt einen Angriff, im Schutze der Krähen, vorbereiten. Ebenso wäre das Jutsu geeignet, um einen Rückzug vorzubereiten. Sobald die Krähen nicht mehr benötigt werden, oder besiegt werden, verpuffen diese einfach, wie bei einem Kage Bunshin.

Name: Kagura Shuriken no Mai ("Antiker Shuriken-Tanz")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Tobidogu, Shuriken, Schriftrollen
Beschreibung: Das Kagura Shuriken no Mai ist ein Ninjutsu. Der Anwender benötigt für die Anwendung zahlreiche Shuriken, welche in Schriftrollen versiegelt sind und das Entsiegelungsjutsu Tobidogu. Hierbei springt der Anwender in die Luft und beschwört mithilfe des Tobidogu aus einer Schriftrolle zahlreiche Shuriken, welche im Anschluss auf seinen Gegner zufliegen. Auffällig ist dabei, dass die Shuriken in einer kreisförmigen Position beschworen werden, jedoch beim Treffen des Gegners den selben Schnittpunkt haben, was die Effektivität der Schnitte steigert. Die Shuriken bewegen sich dabei mit einer Geschwindigkeit von 4 auf den Gegner zu und verursachen, sollten alle Shuriken treffen, mittlere-schwere Schnittverletungen.

Name: Ninpō: Kawara Shuriken ("Ninjamethode: Dachziegel-Shuriken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Dachplatten oder ähnliches
Beschreibung: Das Ninpō: Kawara Shuriken ist ein Ninjutsu, welches gewisse Umgebungs-Voraussetzungen benötigt, um eingesetzt zu werden. Normalerweise wird das Jutsu, mithilfe von Dachziegeln angewendet. Um das Jutsu einzusetzen, formt der Anwender wenige Fingerzeichen, hält jedoch das letzte Fingerzeichen fest. Im Anschluss lösen sich einzelne Dachziegel oder ähnliche Geschosse und fliegen auf den Gegner, mit einer Geschwindigkeit von 4, zu. Die Auswirkungen sind abhängig vom Objekt, welches "abgeschossen" wird. Die Anzahl der Dachziegel wird durch den Chakraverbrauch reguliert.

Name: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Sehr gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel") ist ein Katon-Jutsu. Man schießt dabei eine große kugelförmige Flamme aus dem Mund. Die Größe variiert dabei je nach der Menge des verwendeten Chakras.

Name: Katon: Ryūka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des Drachenfeuers")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Katon: Ryūka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des Drachenfeuers") ist ein Katon-Jutsu, bei dem der Anwender einen Flammenschwall aus dem Mund spuckt, der entlang einer Schnur oder eines Seiles verläuft. Wird der Gegner zuvor mit einem Drahtseil gefesselt, können die Flammen ihr Ziel so gut wie nicht verfehlen.

Name: Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Beim Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers") feuert der Anwender mehrere kleine Feuerbälle aus dem Mund, die mit Chakra gesteuert werden. In den Flammen können Wurfwaffen, wie Kunai und Shuriken, als zusätzlicher Überraschungsangriff versteckt werden.

Name: Katon Ninpō: Hibashiri ("Feuerfreisetzung Ninjakunst: Rennendes Feuer")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erschafft man einen Flammenring, welcher in verschiedenen variationen auf den Gegner geschossen werden kann.

Name: Katon: Endan ("Feuerfreisetzung: Flammengeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Sehr gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Katon-Jutsu. Man schießt dabei eine große kugelförmige Flamme aus dem Mund. Die Größe variiert dabei je nach der Menge des verwendeten Chakras. Das Katon: Endan ist eigentlich genau dasselbe Jutsu wie das Katon: Gōkakyū no Jutsu.

Name: Katon: Karyūdan ("Feuerfreisetzung: Feuerdrachengeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dieses Jutsu ist eine Vorversion vom Katon: Karyū Endan. Hierbei schiesst der Anwender einen Feuerstrahl aus dem Mund, welcher die Form eines Drachen annimmt. Dieser Feuerstrahl ist sehr schnell, dafür allerdings nicht so kräftig und fügt dem Gegner nur leichte Verbrennungen zu.

Name: Katon: Hiuchi Yagura ("Feuerfreisetzung: Feuermachendes Gerüst")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Katon: Hiuchi Yagura ist ein Katon-Jutsu von Asuma Sarutobi. Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, lässt er aus einer kleinen Feuerquelle große Flammen entstehen. So kann er beispielsweise mit seinem kleinen Feuerzeug eine große Feuerwand entstehen lassen.

Name: Doton: Dochū Eigyo no Jutsu ("Erdfreisetzung: Technik der Untergrund-Fisch-Projektion")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Erd-Jutsu. Der Anwender begibt sich unter die Erde und versteckt sich dort.

Name: Doton: Doroku Gaeshi ("Erdversteck: Zurückschlagendes Erdland")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Doton-Jutsu. Nachdem der Anwender mit beiden Händen auf den Boden schlägt, erhebt sich eine schützende Erdmauer vor ihm. Diese Doton Mauer kann alle Ninjutsus und Taijutsus bis zum C-Rang abwehren. Es ist dem Anwender möglich sogar B-Rang Suiton Jutsus damit aufzuhalten, allerdings können D-Rang Raiton Jutsus diese Mauer schon zerstören.

Name: Doton: Doryū Taiga ("Erdfreisetzung: Großer strömender Schlammfluss")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Doton-Jutsu, bei dem, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, unter den Füßen des Gegners ein Schlammfluss entsteht, wodurch dieser ausrutscht und mitgerissen wird.

Name: Doton: Retsudo Tenshō ("Erdfreisetzung: Erdzerteilender Einsturzgriff")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Doton-Jutsu, welches von Ninja aus Iwagakure eingesetzt wird. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, legt der Anwender seine Handfläche auf den Boden. Daraufhin stürzt dieser ein.

Name: Tsuchi Bunshin no Jutsu ("Technik der Erdkörperteilung")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist eine Technik, bei der man einen Doppelgänger aus Erde erschafft. Wenn man angegriffen wird, kann man mit diesem den Platz tauschen.

Name: Ninpō: Iwa Nadare ("Ninjamethode: Steinlawine")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Mittel
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Berg, Felswand oder Ähnliches
Beschreibung: Ninpō: Iwa Nadare ist ein Ninjutsu. Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, brechen Felsen von einem Berg ab und stürzen auf den Gegner.

Name: Doton: Arijigoku ("Erdfreisetzung: Ameisenlöwenloch")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Doton: Arijigoku ist ein Erd-Jutsu. Wie beim Arijigoku no Jutsu wird der Boden dabei in eine Art Treibsandloch umgewandelt, in dem der Gegner versinkt, mit dem Unterschied, dass dieses Loch direkt unter dem Gegner untersteht. Der Anwender braucht für dieses Jutsu nur ein einhändiges Fingerzeichen, weswegen er es auch schnell einsetzen kann.

Name: Arijigoku no Jutsu ("Technik des Ameisenlöwengefängnisses")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Arijigoku no Jutsu ist ein Ninjutsu. Befindet man sich dabei in der Erde, kann man einen Sandtrichter entstehen lassen. Mit diesem wird der Gegner und die nähere Umgebung versenkt. Dabei ist der Anwender im zentralen Punkt der Sandtrichters.

Name: Doton: Dochūsenkō ("Erdfreisetzung: In der Erde verborgene Bewegung")
Jutsuart Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Doton: Dochūsenkō ist eine Technik, mit der man sich unter der Erde verstecken und bewegen kann. Der Anwender kann diese Technik zusammen mit einer langen Waffe nutzen, um aus der Erde heraus seine Gegner anzugreifen.
---------

Rang B
Name: Katon: Gōenka ("Feuerversteck: Große Flammenblüte)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Katon
Reichweite: Mittel-Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Dies ist ein Feuer-Jutsu von Sasuke Uchiha. Er springt dabei in die Luft und feuert drei riesige Feuerbälle auf den Gegner. Danach endet alles in einer riesigen Explosion.

Name: Shakuton: Kajosatsu - Hitzefreisetzung: Extremer dampfender Mord
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Shakuton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: ist ein Ninjutsu von Pakura, bei der sie mehrere sonnenartige Gebilde um sich herum entstehen lässt, die sie frei kontrollieren kann. Diese Bälle lassen das Wasser im Körper des Gegners bei Berührung verdampfen, sodass er in einem mumifizierten Zustand zurückbleibt.
In-RPG: Ein kurzer Treffer macht einen für einen Post mittel langsamer + Schmerzen, Wenn es den Gegner streift bekommt man Schmerzen + leicht langsamer.
gestriffen werden: leicht, mittel, hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
kurzer Treffer: mittel, hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
langer Treffer: hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
sehr langer Treffer: unfähig zu bewegen.

Bewegungsgeschwindigkeit:
Shakuton haben die Geschwindigkeit ihrers Anwenders. Nach einem Treffer stoßen sie den Gegner zwar zurück, wie ein Schlag mit Kraft 5-6 werden aber auch verlangsamt und müssen erneut beschleunigken.
---------

Rang A
Name: Shakuton: Cho Kajosatsu - Hitzefreisetzung: Großer extremer dampfender Mord
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Shakuton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: ist ein Ninjutsu von Pakura, bei der sie mehrere sonnenartige Gebilde um sich herum entstehen lässt, die sie frei kontrollieren kann. Diese Bälle lassen das Wasser im Körper des Gegners bei Berührung verdampfen, sodass er in einem mumifizierten Zustand zurückbleibt. Außerdem bekommen sie nun die Fähigkeit sich einfach durch Körper hindurchzubewegen.
In-RPG: Ein kurzer Treffer macht einen für einen Post mittel langsamer + Schmerzen, Wenn es den Gegner streift bekommt man Schmerzen + leicht langsamer.
gestriffen werden: leicht, mittel, hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
kurzer Treffer: mittel, hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
langer Treffer: hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
sehr langer Treffer: unfähig zu bewegen.

Beim hindurchbewegen:
nicht ganze Kugel geht durch den Körper: hoch, sehr hoch, unfähig zu bewegen.
lganze Kugel geht durch den Körper: sehr hoch, unfähig zu bewegen.
Kugel verweilt kurz im Körper: unfähig zu bewegen.

Bewegungsgeschwindigkeit:

Shakuton haben die Geschwindigkeit ihrers Anwenders +1. Nach einem Treffer stoßen sie den Gegner zwar zurück, wie ein Schlag mit Kraft 6-7 werden aber auch verlangsamt und müssen erneut beschleunigken.
Wenn sie sich durch einen Körper bewegen werden sie um -2 langsamer, können danach aber wieder beschleunigen.
---------

Rang S

---------


Genjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Taijutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------


Medicjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------

Medic-Wissen

---------
ANBU-Wissen

---------
ANBUjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

---------

Rang B

---------

Rang A

---------

Rang S

---------
Puppen-Wissen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)   

Nach oben Nach unten
 
Rikku Katarina - Edo Tensei(Nur Pakura erlernt)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tartaros Naruto :: Bewerbungen :: Kuchiose :: Angenommene Kuchiose-
Gehe zu: