Tartaros Naruto

Ein Naruto RPG, etwa 100Jahre nach den Ereignissen des Krieges zwischen den Nationen und Tobi. Wir haben auch einen TS³, auf welchem ihr euch gerne aufhalten dürft.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Orochimarus-Gene

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Orochimarus-Gene   Mi Aug 15, 2012 3:38 pm


Man nimmt fast sämtliche Aspekte Orochimarus an. Bestes Beispiel ist hier Kabuto. Um eine solche Verwandlung, wie er, zu erreichen, sind einige Bedingungen notwendig. Sobald die Orochimaru-Gene in den Körper gelangen, verbreiten sie sich fast gänzlich im Körper. Schon nach einigen Monaten ist die Umwandlung abgeschlossen. Während er im Folge seiner Umwandlung ein halbwegs gewöhnliches Erscheinungsbild (Zusehen, am Anfang dieser Info)) besitzt, so ähnelt es am Ende immer mehr einer Schlange . Nicht wirklich ansehnlich unter den Shinobis. An ein Dorfleben ist kaum zu denken. Dennoch besitzt man einige wesentliche Vorteile. Er erbt nämlich Wissenspassagen von Orochimaru. So kann er beispielsweise Informationen über die Anwendung spezieller Jutsus haben. Auch nehmen hier die Schlangenaspekte deutlich zu. Man erhält eine lange, gespaltene Zunge. Die Augen verändern sich und die Reflexe steigen an. Zu beachten ist, dass man nicht in Lage ist, das Juin zu erhalten, allerdings besitzt er selbst eine andere mächtige Fähigkeit. Als einziger besitzt er die Fähigkeit das Yamata no Jutsu ("Technik der Achtgabeligen") zu benutzen. Außerdem kann er, Schlangen-Jutsu benutzen, doch hinzu kommt der Zusatz, dass er selbst Gift aus seinem Körper absondern kann. Diese Verwandlung ist nicht umkehrbar.

Jutsus:
Name: Jagei Jubaku
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Jagei Jubaku ist eine Technik, bei welcher der Anwender ähnlich dem Senei Jashu Schlangen aus seinem Körper hervorschießen lässt, die den Gegner beißen und würgen. Allerdings funktioniert diese Technik nur auf kurze Entfernung, dafür sind die Schlangen kräftiger.

Name: Senei Jashu ("Im Schatten versteckte Schlangenhand")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Senei Jashu ist ein Jutsu, bei dem der Anwender einige Schlangen aus seinem Körper hervorkommen lässt, die den Gegner beißen und würgen.

Name: Senei Tajashu ("Mehrfache im Schatten versteckte Schlangenhand")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Senei Tajashu ist ein Jutsu, das eine verstärkte Form von Senei Jashu ist. Dabei kommen aus dem Ärmel des Anwenders mehrere Schlangen, die den Gegner angreifen.

Name: Mandara no Jin ("Schlachtreihe des Netzes hunderter Schlangen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Mandara no Jin ist eine Technik, bei der der Anwender aus seinem Mund unzählige Schlangen kommen lässt, aus deren Mündern jeweils eine Schwertklinge schaut. Diese formen sich zu einem großen Wall, um den Gegner anzugreifen oder den Anwender zu schützen.

Name: Senei Jaraku ("Im Schatten verstecktes Grauen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu von Orochimaru und eine erweiterte Version des Senei Tajashu. Zuerst beschwört er eine riesige Anzahl von Schlangen aus seinem Körper, die dann den Gegner umwickeln und anschliessend explodieren. Die Explosion hat einen Durchmesser von 8 Metern und fügt dem Gegner schwere Schäden am gesamten Körper zu.

Name: Kōsei no Jutsu ("Jutsu der Wiedergeburt")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr hoch-Extrem hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Orochimaru-Erbe
Beschreibung: Dieses Ninjutsu dient dazu sich im Falle schwerer Verletzungen zu regenerieren. Dazu werden die Gene Orochimarus benötigt. Das Jutsu erlaubt eine totale Wiedergeburt seiner körperlichen Form. Der Anwender steht aus seinem Mund neu auf, während der alte Körper zusammenfällt. Der neue Körper trägt nicht mehr die vorher erlittenen Verletzungen. Hierbei bleiben Organschäden bestehen. Ebenfalls werden verlorere Gliedmaßen nicht wiederhergestellt. Das Jutsu benötigt keine Fingerzeichen.

Name: Juin Jutsu ("Technik des verfluchenden Siegels")
Jutsuart: Fūin ("Bannsiegel")
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Chakra 8, Fūin-Ausbildung, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Dies ist eine Technik, mit deren Hilfe andere Menschen mit dem Juin infiziert werden können. Die Träger des Jūins können dann auf die erste oder zweite Stufe des Fluchmals wechseln. Das bedeutet, sie setzen die Kraft des Jūins frei, um ihren Körper zu verändern und so mehr Kraft, Geschwindigkeit und Chakra zu erhalten. Allerdings hat diese Technik auch diverse Nebenwirkungen für die Opfer. Außer starken Schmerzen sind bisher keine im Anime und Manga zu Tage getreten. Allerdings erwähnt Orochimaru, dass Anko die Erste ist, die das Mal überlebt hat. Der Aussage Sakons nach, sollte das Jūin nicht allzu oft aktiviert werden, da es allmählich von dem Körper des Trägers Besitz ergreift und somit früher oder später zum Verlust des freien Willens führt.

Name: Fushi Tensei ("Nichtleichenwiedergeburt")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Fushi Tensei ist ein S-Rang Kin-Jutsu das von Orochimaru geschaffen wurde, um seine Seele in einen neuen Körper zu transferieren. Dies gestattet Orochimaru die Unsterblichkeit. Er kann die Technik nur alle 3 Jahre anwenden. Es scheint, dass Orochimaru auch gezwungen wird, nach 3 Jahren den Körper zu verlassen, da seine Seele vom Körper des Wirtes langsam abgestoßen wird. Dies scheint aber davon abzuhängen, dass nicht jeder Körper die enorme Kraft von Orochimaru verträgt.

Name: Yamata no Jutsu ("Technik der Achtgabeligen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Ausdauer 8, Orochimaru Erbe
Beschreibung: Dieses Jutsu stammt ursprünglich von dem legendären Sannin Orochimaru. Hierbei verwandelt sich der Anwender mit Hilfe seines Chakras in eine große achtköpfige Schlange, die aufgrund der Größe eine gewaltige Zerstörungskraft besitzt. Auch kann der Anwender aus dem Mund eines Schlangenkopfes erscheinen und so den Gegner angreifen. Dies beinhaltet aber lediglich Dinge wie Fausthiebe oder Schwertangriffe, jedoch können explizit in dieser Angriffsform nur Jutsus bis zum B-Rang verwendet werden. [Mit einer Ausdauer von 9 ist man in der Lage A-Rang Jutsus zu verwenden.]

Richlinien:
-Die Orochimaru-Gene ersetzen eine Besonderheit. Dadurch kann man kein Gekkai Genkai mehr haben und auch keine besondere Waffe tragen.
-Kein EA
-Nicht ohne Absprache mit Rikku Katarina
-Diese Jutsus sind gewollt ohne Codes reingestellt. Ich will vermeiden das sich hässlich auffallen, gleichzeitig aber auch sicherstellen das sie nicht unterhen. Also bitte lasst sie so blank. Danke!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
 
Orochimarus-Gene
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tartaros Naruto :: Guides/Übersichten :: Guides :: Sonder-Ausbildungen-
Gehe zu: