Tartaros Naruto

Ein Naruto RPG, etwa 100Jahre nach den Ereignissen des Krieges zwischen den Nationen und Tobi. Wir haben auch einen TS³, auf welchem ihr euch gerne aufhalten dürft.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gift-Guide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Gift-Guide   Mi Aug 15, 2012 3:39 pm

Gift - Guide
Index
1.)Die Arten der Aufnahme von Giften
2.)Die Wirkungsarten von Giften
3.) Der Transport von Guiften
4.)Die Herstellung und Awendung von Giften
5.)Welche Gegengifte: Allgemein, Herstellung, Anwendung, Transport


1.) Arten der Aufnahme:

Dermale Gifte:
Diese Gifte wirken über die Haut. Sobald es mit der Haut in Berührung kommt, nimmt der Körper es auf. Zuerst sieht man diese Gifte nur auf der Haut, nach einiger Zeit geht der Effekt jedoch auf den Körper über. Diese Gifte sind nicht durch Alkohol löslich und müssen entweder Pur, oder mit Alkohol verdünnt benutzt werden.

Orale Gifte:

Diese Gifte werden mit der Nahrung aufgenommen. Diese werden mit dem Trinken und dem Essen aufgenommen, wahrscheinlich die bekannteste Art der Gifte. Diese wirken ziemlich direkt, oder nur leicht versetzt. Sie gehören zu den effektivsten und gefährlichsten Giften.

Inhalative Gifte:

Diese Gifte werden z.B. über Gase, Dämpfe, Staub oder Nebel eingeatmet. Die Wirkungsdauer dieer Gifte, sowieso die Wirkung schwankt stark, jedoch kann man im Regelfall sagen das sie im etwa so lange dauern, wie man dem Ausgangspunkt des Giftes ausgesetzt ist. Diese Gifte sind in der Regel immer eine Stufe höher einsortiert als die Stärke ihrer Wirkung ist, da diese am einfachsten aufgenommen werden können, weswegen sie auch am meisten aufgebraucht werden.

Intravenöse/Intramuskulare Gifte:

Diese Gifte gelangen meist durch gewaltsame Situationen in den Körper z.B. durch vergiftete Waffen. Diese Gifte sind meist stärker als Gifte im vergleichbaren Rang.

2.)Wirkungsarten:


Reizende Gifte
Reizende Gifte sind meist dermale oder inhalative Gifte. Wenn das Gift mit der Haut in Berührung kommt entsteht ein starkes brennen oder jucken und Blasenbildung. Bei Kontakt mit den Augen gibt es ein sehr starkes Brennen und die Sehkraft wird eingeschränkt. Beim einatmen gibt es einen starken Gestank und es kommt zu Reizungen und Entzündungen in den Atemwegen, welche zu starkem Husten führen können.

Nervengifte
Nervengifte sind Gifte, welche über so gut wie alle Arten aufgenommen werden. Sie stören das zentrale Nervensystem. Dadurch entstehen Lähmungserscheinungen, Halluzinazionen, Schwindelgefühle, Übelkeit, erhöhter Speichelfluss, Sinnesstörung, andere negative Erscheinungen und im schlimmsten Fall der Tod. Dieses Gift wird selten zum Töten benutzt, sondern eher zur Niederstufung der Kampfkraft. Diese Gifte töten das Opfer durch Atemlähmungen und Herzaussetzer (dieses ab S-Rang).

Blutgifte
Blutgifte könnten über eigentlich alle Arten aufgenommen werden und zeigen ihre Wirkung immer über das Blut. Diese Gifte greifen die Zellen im Blut an und verringern dadurch die feindliche Ausdauer, verschlechtern die Blutgerinnung, sorgen meist für Schwindelgefühle und im schlimmsten Fall zu Volumenmangelschock (Ohnmacht oder Tod). Diese Gifte töten das Opfer in der Regel durch Zerstörung, oder aus Kraft setzen der Blutkörperchen und der dann nicht mehr vorhandenen Luftzufuhr im Gehirn (dieses ab S-Rang).

Zellgifte
Zellgifte können über allen Arten aufgenommen werden und greifen die Zellen der betroffenen Körperstellen an. Dadurch können diese Gifte die Zellen verletzen, behindern oder zerstören. Genaue Wirkungen sind extrem unterschiedlich, je nach angefallener Körperregion. Diese Gifte töten das Opfer meist durch die Zellvernichtung bedeutener Organe (dieses ab S-Rang).

3.) Transport von Giften:
Gifte sind Chemikalien mit besonderen Eigenschaften und dementsprechend müssen Gifte auch in speziellen Behältern oder Gefäßen gelagert/aufbewahrt bzw. transportiert werden. Diese Behälter/Gefäße müssen in der Ausrüstung eingetragen und beschrieben werden. In der Beschreibung muss drin stehen aus welchem Material die Behälter/Gefäße bestehen, denn Gifte können mit den unterschiedlichsten Materialien bzw. anderen chemischen Elementen reagieren, demnach muss der Behälter / das Gefäße eben gegen solche chemischen Reaktionen resistent sein. Muss das Gift zusätzlich in einem anderen chemischen Element aufbewahrt werden, damit es nicht z.B. mit der Luft reagiert, so ist dieser Zusatzstoff ebenfalls mit einzutragen und zu beschreiben.

Behälter-/Gefäßgrößen:
Behälter oder Gefäße in welchem die Gifte aufbewahrt werden müssen können folgende Größen besitzen:
klein, mittel, groß. Wobei groß nicht bedeutet, dass man ein Fass voller Gift mit sich rumschleppt. Die angegebenen Größen sind im Verhältnis zu den einzelnen Giften zu betrachten, z.B. kleines Reagenzglas, mittleres Reagenzglas oder großes Reagenzglas für flüssiges Gift, also in diesem Rahmen sollten sich die Größen in etwa befinden um ein Beispiel zu nennen.

Schablone für Behälter/Gefäße

Name: /
Material: /
Größe: /
Inhalt: /
Besonderheiten: /

Code:
[color=green][b]Name:[/b][/color] /
[color=green][b]Material:[/b][/color] /
[color=green][b]Größe:[/b][/color] /
[color=green][b]Inhalt:[/b][/color] /
[color=green][b]Besonderheiten:[/b][/color] /


4.) Herstellung und Anwendung von Giften
Alle Gifte welche Inrpg benutzt werden haben ja nach Rang eine bestimmte Anwendungszahl, wie oft sie benutzt werden können bis diese aufgebraucht sind, ist dies der Fall muss das Gift erst erneut herstellt werden aus den Zutaten aus denen es besteht, damit man es wieder benutzen kann. Hier muss ein oder mehrere InRpg Posts erfolgen wie man das jeweilige Gift herstellt also die genaue Beschreibung, sollten Zutaten benötigt werden welche man nicht besitzt oder der Vorrat davon ist aufgebraucht, so muss man sich diese zuerst erneut besorgen. Ähnlich als wenn man als Schmied selbst eine Waffe herstellt oder als Puppenbauer eine Puppe baut, so muss ein Gift-Nutzer auch seine Gifte herstellten. Die unten genannte Anwedungszahl ist die maximale Anwendungszahl und dieser Wert darf nicht überschritten werden.
Gift XY darf auch nur 1 mal vorhanden sein in der Ausrüstung, sodass die Maximale Anwendungszahl nicht überschritten wird.

Maximale Anwendungszahl von Giften:
E-C-Rang - 6 Anwendungen
B-Rang - 4 Anwendungen
A-Rang - 3 Anwendungen
S-Rang - 2 Anwendungen

Die Anwendungszahl muss in der Bewerbung (Chara Bw) bei dem jeweiligen Gift mit dabei stehen und in den Posts wo das Gift benutzt wird muss ebenfalls stehen das man das Gift benutzt und wie viele Anwendungen man noch zur Verfügung hat.


Einsatz und Zeit von Giften auf Waffen:
Es kann nur ein Gift pro Waffe benutzt werden, also nicht Zwei oder mehr Gifte auf eine Waffe und das Gift muss Inrpg auf die jeweilige Waffe oder Waffen aufgetragen werden und die Waffen dürfen nicht vorher in der Charakterbewerbung damit präpariert werden. Es muss ein InRpg Post erfolgen, indem genau beschrieben wird welches Gift und wie dieses auf die Waffe aufgetragen wird, also eine Beschreibung wie die Waffe damit präpariert wird. Dies muss 1 Post vorher erfolgen sollte man das Gift benutzen wollen, sprich das Gift benötigt eine Auftragungszeit.
Ebenso hat jedes Gift eine Verweilzeit, also solange ist das Gift auf den jeweiligen Waffen haltbar bis seine Wirkung verfliegt. Ist diese Zeit verstrichen, so muss das Gift erneut aufgetragen werden. Die Zeit wie lange ein Gift auf einer Waffe halten kann liegt im Ermessen eines Moderators/Admins. Allerdings beginnt diese Verweildauer mit dem Post wo das Gift aufgetragen wurde, da es sich dann bereits auf der Waffe befindet.


Schablone für Gifte

Name: /
Rang: /
Aufnahmeart: /
Wirkungart: /
Verweildauer auf Waffen: /
Beschreibung: /

Code:
[color=green][b]Name:[/b][/color] /
[color=green][b]Rang:[/b][/color] /
[color=green][b]Aufnahmeart:[/b][/color] /
[color=green][b]Wirkungart:[/b][/color] /
[color=green][b]Verweildauer auf Waffen:[/b][/color] /
[color=green][b]Beschreibung:[/b][/color] /

5.) Gegengifte: Allgemein, Herstellung, Anwendung und Transport

Allgemein und Herstellung:
So wie alles ein Gegenstück oder Gegenmittel besitzt, so ist es auch bei Giften der Fall. Hier sind es Gegengifte, welche die Wirkung haben Vergiftungen entgegenzuwirken und diese zu neutralisieren. Dabei ist zu beachten das Gegengifte ebenso chemische Elemente sind und zum Teil oder gar ganz aus dem Gift selbst gegen das sie benutzt werden sollen gewonnen werden, was man bei der Herstellung von Gegengiften berücksichtigen muss. Ebenso kann ein bestimmtes Gegengift auch nur gegen ein bestimmtes Gift wirken und nicht etwa noch gegen ein anderes Gift, somit hat jedes Gift sein eigenes Gegengift oder eben umgekehrt.
So wie man InRpg beschreiben muss wie man Gifte herstellt, ist dies bei Gegengiften auch der Fall. Hier gelten die gleichen Bedingungen wie bei den Giften auch, also Zutaten sammeln usw. Arten der Aufnahme von Gegengiften beschränken sich hier allerdings auf "Orale Aufnahme", "Inhalation" und durch "Infusion" also per Spritze direkt ins Blut da das Gegengift für gewöhnlich ja schnell wirken soll.


Gegengifte besitzen wie Gifte auch eine Anwendungszahl wie oft sie benutzt werden können, bis sie verbraucht sind und man sie neu herstellen muss. Allerdings ist diese Anwendungszahl nicht gleich der von Giften sonder beträgt lediglich die Hälfte. Die unten genannte Anwedungszahl ist die maximale Anwendungszahl und dieser Wert darf nicht überschritten werden.
Gegengift XY darf auch nur 1 mal vorhanden sein in der Ausrüstung, sodass die Maximale Anwendungszahl nicht überschritten wird.

Maximale Anwendungszahl von Gegengiften:
E-C-Rang - 3 Anwendungen
B-Rang - 2 Anwendungen
A-Rang - 1-2 Anwendungen
S-Rang - 1 Anwendungen

Die Anwendungszahl muss in der Bewerbung (Chara Bw) bei dem jeweiligen Gegengift mit dabei stehen und in den Posts wo das Gegengift benutzt wird muss ebenfalls stehen das man das Gegengift benutzt und wie viele Anwendungen man noch zur Verfügung hat.

Transport Gegengiften:
Da Gegengifte wie Gifte auch chemische Elemente sind müssen auch diese speziell aufbewahrt werden, da die Wirkung solcher Gegengifte allerdings entgegenwirkend ist, also das Gegenteil der Giftwirkung darstellen muss der Behälter bzw. das Gefäß nicht unbedingt gegen chemische Reaktionen resistent sein (kommt auf das Gegengift an). Doch auch hier sind die Größen der Behälter gleich, also: klein, mittel und groß, wobei groß nicht bedeutet, dass man ein Fass voller Gegengift mit sich rumschleppt. Die angegebenen Größen sind im Verhältnis zu den einzelnen Gegengiiften zu betrachten, z.B. kleines Reagenzglas, mittleres Reagenzglas oder großes Reagenzglas für flüssige Gegengifte, also in diesem Rahmen sollten sich die Größen in etwa befinden um ein Beispiel zu nennen.

Schablone für Behälter/Gefäße
Name: Name des Behälters/Gefäßes
Material: /
Größe: /
Inhalt: /
Besonderheiten: /

Code:
[color=green][b]Name:[/color] /
[color=green][b]Material:[/color] /
[color=green][b]Größe:[/color] /
[color=green][b]Inhalt:[/color] /
[color=green][b]Besonderheiten:[/color] /

Schablone für Gegengift
Name: /
Rang: /
Aufnahmeart: /
Gegenwirkung: /
Beschreibung: /

Code:
[color=green]Name:[/color] /
[color=green]Rang:[/color] /
[color=green]Aufnahmeart:[/color] /
[color=green]Gegenwirkung:[/color] /
[color=green]Beschreibung:[/color] /

[b]Allgemein


Durch das Blut aufgenommen reduziert sich die Zeit zwischen Aufnahme und Wirkunf höchstens um die Hälfte.
Genaue Beschreibung sehr wichtig. Da dies eine Sache ist da sonst zu große Streitpunkte entstehen können.
Die Stärke vom Gift/Gegengift liegt am Rang und an der persönlichen Meinung des Moderators/Admins. Wenn ihr unzufrieden seit, wird ein zweiter Mod/Admin hinzugezogen.
Gifte/Gegengifte aus dem RL werden in der Regel nicht angenommen.
In der Regel können nur Medic-Nin und Puppenspieler Gifte benutzen, in manchen Fällen auch ANBU. Ausnahmen bitte bei einem Moderator anfragen(am besten im TS) dieser bespricht es dann mit min. 1nem anderen Staffmitglied.
Gifte/Gegenifte verbrauchen Slots in der Jutsuliste, jedes Gift wird behandelt wie ein Jutsu des jeweiliegen Rangs.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
 
Gift-Guide
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mimiko Tachibana (Godslayer des Gift)
» Gift startet eine Religion
» [Guide] Die neun Schweifbestien
» [Guide] Steckbrief: Stärken & Schwächen
» [Guide] Puppenspieler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tartaros Naruto :: Guides/Übersichten :: Guides :: Sonder-Ausbildungen-
Gehe zu: