Tartaros Naruto

Ein Naruto RPG, etwa 100Jahre nach den Ereignissen des Krieges zwischen den Nationen und Tobi. Wir haben auch einen TS³, auf welchem ihr euch gerne aufhalten dürft.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Killua Ryuu

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 27.08.12

BeitragThema: Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi   So Sep 02, 2012 9:41 am

.::Allgemeines::.

    Allgemeines:

    Kamaitachi sind alte Gestalten aus der Mhytologie. Dabei soll es sich um Wind-Dämonen gehandelt haben die hoch in den Bergen ihr Unwesen treiben. Oft ist nur von einem Kamaitachi die Rede, aber auf der anderen Seite spricht man auch häufig von dreien dieser Wesen. In Wirklichkeit sind Kamaitachi kleine unscheinbare Tiere die man auf den ersten Blick nicht für voll nimmt. Es handelt sich hierbei um Wiesel, die ihren Namen den Fähigkeiten verdanken. Ihr Name setzt sich aus dem Wort Kama (jap. Sichelwaffe) und Itachi (jap. Wiesel), ergibt also im Grunde ein japanisches Wortspiel zu dem Thema Kamaitachi (jap. angreifende Sichel). In den Bergen der Region wird erzählt, dass mancher Wanderer in plötzlich aufkommenden Windböen geräte und, nach derem ebenso plötzlichen abflauen, tiefe Schnitte auf der Haut entdeckte. Ganz so, als wäre er mit einer sehr scharfen Klinge geschnitten worden. Die Kamaitachi treten laut Legende zumeist zu dritt auf. Es gibt jedoch unterschiedliche Versionen: Das erste Wiesel täuscht bzw. verwirrt den Wanderer oder schlägt ihn sogar nieder. Das zweite Wiesel verletzt den Wanderer mit seinen Sichelklingen, teilweise nur im Gesicht, nur an den Händen oder am ganzen Körper meh oder minder tief. Das dritte Wiesel schliesslich heilt die Wunden des Wanderers druch Magie oder heilende Tinkturen wobei diese nicht mehr bluten aber sowohl völlig schmerzlos als auch sehr stark schmerzhaft sein können. Diese drei Kamaitachi gibt es wirklich, die sogenannten Wiesel-Drillinge oder das Kamaitachi-Dou.
    Diese sind unter dem Ōgata fūryoku kama itachi, dem Anführer der Kamaitachi als Berater tätig. Der Kamaitachi-Clan selbst ist ca. 1000 Jahre alt und hat somit schon ein paar Epochen erlebt, in dieser Zeit gab es nur wenige Verträge bis gar keine mit den Menschen, was eigentlich auch so bleiben soll. Was das Alter betrifft können die Kamaitachi gut und gerne 500 Jahre werden wenn nicht sogar älter, was die Grösse betrifft gibt es von ganz klein also den Kindern der kleinen Kamaitachi die ca. 20 cm gross sind( Erwachsen ca. 70 cm) bis zu den Grossen Kamaitachi die bis zu 27 Metern ( Grösse des Ōgata fūryoku kama itachi).
    Eine Waffe die die Wiesel sogut wie immer verwenden ist das Kazekame, eine besondere Sichelwaffe die von den Wieseln seit jeher verwendet wird, die grösseren Kamaitachi haben die Fähigkeit aus ihren Armen Klingen wachsen zu lassen, die verschiedene Formen annehmen können.

    Regierung:

    An der Spitze der Führung steht der Ōgata fūryoku kama itachi (Titel: Das grosse Windwiesel), diesen Titel bekommt das älteste Wiesel. Im werden Vorschläge gemacht, ihm werden auch die Menschen vorgeführt die einen Vertrag mit den Kamaitachi machen wollen, die er dann nach Vorteil und Nachteil beurteilt und so entscheidet was das beste für ihm und dem Kamaitachi-Clan ist. Wenn die anderen Wiesel anderer Meinung sind kann der Entscheid des Ōgata fūryoku kama itachi Mittels einer Abstimmung gestürzt werden. Unter im sind die Drillinge, die eher als Berater zuständig sind als als Führungskörper, die Helden der Wiesel über die es auch Legenden in der Ninjawelt gibt. Diese greifen den Gegner immer zusammen an der erste Bruder schlug den ahnungslosen Gegner Nieder, der zweiten Bruder schneidet dem Gegner tief ins Fleisch und der dritte Bruder wendet Medikamente auf die Wunden des Gegners an, so dass zum Zeitpunkt der Gegner bei Bewusstsein bleibt, die unerträglichen Schmerzen des Angriffes spürt und nicht bewusstlos wird. Nach diesen vier Wieseln stehen alle anderen Wiesel, die alle eine gleichwertige Stimme im Rat haben, so besteht die Regierung der Kamaitachi aus einer demokratischen Regierung.

    Familien-Symbol:
    Spoiler:
     

    Verhältnis zu anderen Kuchiyosen:

    Da die Wiesel eher unter sich bleiben haben sie Trotz der längeren Geschichte ihres Clans nie grösser mit anderen Kuchiyose-Clans Freundschaft geschlossen, was nicht heisst das die anderen Kuchiyosen sie nicht kennen und sie nicht respektieren, nur das die Kamaitachi lieber für sich sind und Sie die Hilfe von anderen nicht benötigen. Den sie kommen nur selten in Schwierigkeiten und wenn doch helfen sie sich meist untereinander.

    Die Regeln der Kuchiyose-Familie:

    Wie schon erwähnt bleiben die Wiesel meist unter sich und leben ihr gemütliches Leben. Sitten gibt es aber bei ihnen auch. Zum Beispiel das jede Monat der Rat zusammengerufen wird in dem der Ōgata fūryoku kama itachi ein offenes Ohr für die anderen Wiesel hat um jegliche Probleme, die geklärt werden müssen. Auch Festtage sind den Wieseln nicht fremd. Zum Beispiel gibt es zum Herbstanfang ein großes Fest wo es reichlich zu essen gibt. Da Wiesel sogut wie alle Allesfresser sind, gibt es von Obst, Salaten, Fleisch, Kuchen und Keksen sogut wie alles. Auch die Vertragspartner kann zu diesem Fest eingeladen werden. Andere Sitten sind das Geschenk der guten Güte. Die Vertragspartner sind verplichtet am 24. Mai, also dem Kalendar-Tag des Windes, ein Glaube unter den Kamaitachi, jedem ihrer Vertragspartner ein Geschenk zu geben. So wird die Verbindung zu der Kuchiyose-Familie erneuert. Wenn man einem Vertragspartner dieses Geschenk verweigert, kann das Wiesel seinem Partner den Vertrag kündigen, sofern er das wünscht. Es steht dem meschlichen Vertragspartner frei, ob er den Vertrag auflöst je nach Bedarf oder nicht. Aber es muss dabei immer sicher gegangen werden, das er oder sie keine der Geheimnisse über die Wiesel weitergibt oder anderen Kuchiyose überlässt. Die Wiesel sind so gesehen sehr tolerant, doch sollte man diese Toleranz nicht ausnutzten, das könnte böse enden, denn man sollte ein Wiesel nicht gegen sich aufbringen.

    Ausrüsstung

    Spoiler:
     
    |Kamatari (jap. Gesegnete Sichelwaffe)|
    Das Kamatari ist eine besondere Waffe, die nur Kamaitachi erhalten die sich bereits bewiesen haben. Dabei handelt es sich um eine große Sichel, die schon fast einer Sense gleicht. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und Größen, je nachdem was der Anwender benötigt. Sie wird direkt auf den Träger zugeschnitten und gefertigt. Diese Waffen sind unglaublich stabil und sind Chakraleitend. Auch verstärken sie das eigene Element um 25%. Das heißt alle Jutsus die der Anwender bzw. der Führer der Kamatari anwendet, werden um 25% (Stärke, Geschwindigkeit und Effektivität) verstärkt. Allerdings werden nur die Jutsus verstärkt die mit dieser Waffe ausgeführt werden. Dafür muss der Anwender ein spezielles Jutsu erlernen um den verstärkenden Effekt der Kamatari nutzen zu können. Kamaitachis haben diese Fähigkeit bereits, ein Shinobi benötigt dazu das genannte Jutsu. Hochrangige Wiesel lernen sich später selbst in eine solche Waffe zu verwandeln um ihren Vertragspartnern oder anderen Verbündeten zur Seite zu stehen. In dieser Verwandlungsform übernehmen sie alle Eigenschaften einer echten Kamatari.

    Spoiler:
     
    |Yōki no Kisetsu (jap. Gefäß der Jahreszeiten)|
    Dies ist ein besonderes Artefakt, welches sich schon sehr lange im Besitz der Kuchiyose befindet. Es wird von, dem dritten Geschwister aufbewahrt und genutzt. Es dient als Medium für Medicjutsus der besonderen Art, die von den Wiesel von Generation zu Generation weiter gegeben wurde. Das Gefäß ist sehr stabil, kann also nichtmal von A-Rang Techniken zerstört werden. Der Kupfer aus dem das Gefäß besteht ist besonders gegossen worden mit einem Verfahren, ähnlich so wie die Tore von Rashomon hergestellt wurden. Nur hierbei wurde Kupfer verwendet. Das Gefäß ist mit einer natürlichen Barriere versehen welche sie vor Angriffen schützt. Daher ist dieses Gefäß so wiederstandsfähig. Diese Barriere ist vergleichbar mit dem Fūin Teppeki, nur etwas besser. Es kann vielleicht beschädigt werden, aber nicht zerstört. Das erste Wiesel welches sich als Kamaitachi bezeichnen konnte soll es von einem Reisenden geschenkt bekommen haben. Das Kamaitachi hat den Mann das Leben gerettet und als Dank erhielt es das Gefäß. Als das Kamaitachi erkannte wie mächtig das Gefäß war tat es sich mit anderen Wieseln zusammen und über die Jahre entstand die spezielle Medicjutsu.

    Wie erlangt man jene Kuchiyose?

    Als Außenstehender, der nichts mit den Wieseln zu tun hat muss man das Glück haben und einem dieser Kamaitachi über den Weg laufen. Falls nicht kann man über einen anderen Vertragspartner der Windwiesel an das Kuchiyose ran. Zumindest muss man sich mit dem Wiesel-Wächter unterhalten und diesem in Kenntniss setzen das man die Wiesel als Kuchiyose haben möchte. Dieser Wächter wird dann zum Ōgata fūryoku kama itachi gehen und ihm den Antrag des jeweiligen Menschen vorreichen. Dann entscheidet der grosse Ōgata fūryoku kama itachi ob er den Menschen selbst als gut genug betrachtet oder er ihn ablehnt. Denn die Wiesel lassen sich nicht mit jedem ein, da Sie eher scheu sind und erst Vertrauen fassen müssen. Wird der Mensch vorgeladen muss er seine Absichten kundtun und Ōgata fūryoku kama itachi davon überzeugen das er etwas taugt. Hat er sich vor Ōgata fūryoku kama itachi als würdig erwiesen muss er nur den den Sichel-Tanz der Kamaitachi bestehen und kann dann den Kuchiyose-Vertrag schließen. An sich muss ein Mensch, der einen Vertrag mit dem Wieseln eingehen will nur Ōgata fūryoku kama itachi überzeugen. Wenn man kein von grundauf böser Mensch ist mit schlechten Absichten sollte es dem Vertrags-Anwärter nicht zu schwer fallen.

    Richtlinien:

    - Die Wiesel sind niemanden wirklich verpflichtet, sind also für jeden zugänglich.
    - Man darf keinen Vertrag mit einer anderen Familie abgeschlossen haben.
    - Nur InRPG kann der Vertrag geschlossen werden.
    - Wenn jemand die Kamaitachi als Kuchiyose möchte bitte zuerst bei mir melden für Absprache.

    Derzeitige Vertragspartner:

    -Killua Ryuu (Kurz nach RPG-Beginn)


.::Lebensort::.


    [Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]
    Kumo no kafū yama

    Kumo no kafū yama, die Windberge unter den Wolken, ist ein verborgenes Gebiet im Blitz-Reich. Dieser Ort ist das Reich der Kamaitachi, den Windwieseln. Diese Leben an diesem Ort schon um die 1000 Jahre, verborgen und im geheimen. In diesem Gebiet herrschen auch starke Winde die den Wieseln gerade recht kommen, das sie sich gekonnt mit diesen bewegen können und dank ihrer Futongeprägten Elementarnatur auch manipulieren können. Überall ist das Gebiet bewachsen und bietet so Nahrung, im Tal dieser Berge befindet sich ein flaches, länger gezogenes Gebiet das viele Charakteristika eines Feldes aufweist, nur befinden sich überall grosse Steinhügel, einige wurden aufgebaut, andere standen schon seit 1000den von Jahren da und wurden von der Natur geschaffen. Diese Hügel wurden von den Wieseln mit Futon bearbeitet so das sie als Wohnungen dienen können. Ein teil des Tales wurde so umgebaut das es als Trainingsort benutzt werden kann, mehrheitlich wurde alles so belassen wie es war, damit die Wiesel die normal gross gewachsen sind (was ca. 70 cm beträgt), Schutz im hohen Grass des Tals suchen können wenn ein Angriff droht. Eine Besonderheit gibt es noch, ein riesiges Tor das ca. 30 Metern hoch ist und selbst aus immer kleiner werdenden Toren besteht. Dieses führt in den Berg und am Ende ist ein grosser Saal, der Saal in dem alle Entscheidungen die das Leben der Wiesel beeinflusst getroffen werden. Von diesem Saal geht noch ein ca. 25 Meter grosses Tor in den Berg hinein, der zu einer Höhle führt in dem der Anführer der Wiesel mit seiner Familie wohnt.




.::Jutsus::.

    Hier listet ihr bitte sämtliche Jutsus auf, die die Vertragspartner von den Kuchiyosen erlernen können. Kombinationsjutsus mit einzelnen Kuchiyosen sind ebenfalls möglich. Nutzt hier die Jutsu-Schablone und die Selbsterfudene Jutsu-Schablone.


Die Vertragspartner können sämtliche Jutsus lernen die die Wiesel beherrschen, nur manche sind unschffbar zu meistern wenn man kein Jinchuuriki ist, da diese zuviel Chakra brauchen würde.

Kombinationsjutsus

Name: Fūjin to Raijin no Jutsu (風神ト雷神の術, "Technik des Windgottes und des Donnergottes")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Fūton,Raiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 7, 2 Anwender 1ner mit Futonelement, 1ner mit Raitonelement
Beschreibung: Fūjin to Raijin no Jutsu (風神ト雷神の術, "Technik des Windgottes und des Donnergottes") ist ein Kombinationsjutsu von einem Fūton- und einem Raiton-Nutzer. Während ersterer einen Tornado erschafft, der auf den Gegner zurast, verstärkt ihn der Mitstreiter durch Blitze.

.::Kuchiyose-Übersicht::.

    Stellt hier bitte in aller Kürze zusammengefasst den Boss und die Unterbosse der Kuchiyose vor. Name, Element und der Link zur Beschwörung sollten dabei genügen. Listet zusätzlich sämtliche beschwörbaren Kuchiyosen unter den jeweiligen Rängen auf. Diese solltet ihr anschließend verlinken, sodass man eine kleine Übersicht zu allen Beschwörungen erhält. Nutzt am besten Bilder um Boss und Unterbosse besser darzustellen.

    Boss
    Name:Ōgata fūryoku kama itachi
    Geschlecht: M
    Alter: ca. 700 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Grösster aller Kamaitachi und das mit 27 Meter, er besitzt so grosse Futonkenntnise und Chakrareserven das er selbst zu einem extrem grossen Wirbelsturm werden, der die Zerstörungskraft die vergleichbar mit einem S-Rangjutsu, denn er kann damit ein Dorf etwa gleich gut zerstören, den der Wirbelsturm ist viel verheerender als ein normaler von der Natur gemachter Wirbelsturm, dazu kommt das er diesen auch noch steuern kann.

    Berater
    Name:Wiesel-Drillinge oder das Kamaitachi-Dou
    Geschlecht: M
    Alter: ca. 100 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Allgemein

    C-Rang:

    Name: Soyokaze
    Spitzname: Soyo
    Geschlecht: M
    Alter: 15 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Kuchiosebeschwörung

    B-Rang:

    Name: Iyashinokaze
    Spitzname: Iyashino
    Geschlecht: W
    Alter: ca.100 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Kuchiosebeschwörung

    Name: Mi o kiru yōna kaze
    Spitzname: Mio
    Geschlecht: M
    Alter: ca.100 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Kuchiosebeschwörung

    A-Rang:

    Name: Magirawashī koto ni maku
    Spitzname: Magira
    Geschlecht: M
    Alter: ca.100 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Kuchiosebeschwörung

    S-Rang:

    Name: Hakai-tekina kaze
    Spitzname: Hakai
    Geschlecht: M
    Alter: ca. 350 Jahre alt
    Spoiler:
     
    Element:Fūton
    Beschreibung: Siehe Kuchiosebeschwörung
[center]


Zuletzt von Killua Ryuu am So Sep 09, 2012 12:59 pm bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Killua Ryuu

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 27.08.12

BeitragThema: Re: Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi   So Sep 02, 2012 9:47 am

Beschwörung

    Bild:
    Spoiler:
     

    Art: Wiesel

    Name: Soyokaze

    Spitzname: Soyo

    Alter: 15 Jahre

    Geschlecht: M

    Größe: ca. 25cm

    Gewicht: ca. 3 Kg

    Charakter:
    Soyokaze, der kleine Wind, oder Soyo wie ihn seine Freunde nennen dürfen, hat einen gemütlichen Charakter der sich nie über viel Gedanken macht, da er meist für das hier und jetzt Lebt. Das ist aber auch sein kleines Problem, da er sich über nur wenige Dinge Gedanken macht, tappt er immer wieder in, kuriose und auch gefährliche Situationen rein die mit ein bisschen nachdenken vermieden hätten werden können. Dies ist auch der Grund weshalb er oftmals als kleiner Tollpatsch verschrieen ist. Hat man Soyo als Freund ist man aber auch gesegnet, da er hilfsbereit ist und für seine Freunde alles tun würde, auch ist er eher zutraulich und versteckt sich nicht gerne, nein er rennt lieber mit dem Kopf in die Wand.

    Niveau: C-Rang

    Chakraverbrauch: Wenig

    Element: Fūton

    Stärken:
    Freundlich, Hilfsbereit, Geschwindigkeit ,Ninjuts, Kenjutsu Fernkampf
    Wie die meisten Wiesel ist Soyo sehr flink und wendig. Selbst normale Wiesel sind am Boden sehr schnell zu gange und können in kurzer Zeit große Strecken zurücklegen. Mit einem Shinobi kann ein Wiesel durchaus mithalten wenn es darauf ankommen sollte. Soyos Geschwindigkeit hilft ihn schneller zu agieren auf dem Schlachtfeld und auch Angriffen auszuweichen. Immerhin ist er kein guter Nahkämpfer und kämpft lieber auf weiter Distanz. Wie die meisten Wiesel ist seine Parade-Disziplin die Manipulation des Fuuton, des Windelementes. Zwar kann er nicht hochgradige Jutsus benutzten, dennoch beherrscht er genug um sich ein bisschen zu behaupten, und ein wenig unterstützen zu helfen in dem er den Gegner z.B. kurz ablenkt. Um die Elementarmanipulation auszuführen hat Magoro auch ein gewisses Wissen in Sachen Ninjutsu. Desweiteren verwendet er Kama-Shuriken, die er mithilfe des Fūton: Kaiten Shuriken kontrolliert. Aber auch so kann er sehr präzise und genau die Shuriken von Hand werfen. Aber in erster Linie verwendet er sie in Verbindung mit Fuuton.


    Schwächen:
    Tollpatschig, manchmal ein bisschen Stur, Taijutsu ,Genjutsu anwenden ,Genjutsu erkennen ,Genjutsu auflösen, Elementar-Schwäche
    Er ist kein Nahkämpfer und vermeidet die direkte Konfrontation mit dem Gegner. Im Nahkampf würde er für gewöhnlich verlieren, selbst mit einem Genin hätte er Probleme. Außerdem hält er nicht viel aus und ist daher ständig am ausweichen um nicht getroffen zu werden. Sein kleiner Wuchs macht ihn nicht gerade wiederstandsfähig gegenüber von harten Treffern. Ein starker Treffer reicht für gewöhnlich schon aus um den Kleinen kamüfunfähig zu machen. Wie die meisten Wiesel hat er keine Ahnung für Genjutsu. Die Wiesel legen nicht sehr viel Wert auf Täuschung. Daher kann Soyo weder Genjutsu einsetzten, noch sie wahrnehmen oder sie auflösen. Auch hat er eine natürliche Schwäche gegenüber dem Feuer. Sie sind besonders empfindlich gegen das Katon, da es seit jeher der natürliche Feind des Fuuton war.

    Jutsu:

    Name: Henge no Jutsu ("Technik der Verwandlung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: E-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Sehr gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 1
    Beschreibung: Das Henge no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches bereits auf der Ninja-Akademie gelehrt wird. Indem der Anwender sein Chakra auf den eigenen Körper konzentriert, erlaubt ihm dies, seine Äußeres zu verändern. Er kann, mithilfe dieses Jutsu, die Gestalt eines Lebewesen oder eines obejektes annehmen und sich somit tarnen. Dabei wird sogar die Stimme kopiert. Ein Nachteil ist allerdings, dass sich die Technik, sollte man von einer Technik oder einem Schlag getroffen werden, auflöst.

    Name: Kawarimi no Jutsu ("Technik des Körpertausches")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: E-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 1
    Beschreibung: Das Kawarimi no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches äußert viel Geschick benötigt. Das Jutsu ermöglicht, dass der Anwender seinen Standard mit dem eines Tieres oder eines Gegenstandes tauschen kann. Mithilfe des Henge no Jutsu nimmt das Tier oder der Gegenstand das Aussehen des Anwenders an. Zweck des Jutsu ist, dass dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten wird und dieser aif diese Weise ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann. Das Jutsu besitzt jedoch den Nachteil, dass Sichtkontakt zum Tauschobjekt bestehen muss und es zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden muss, weil es sonst durchschaut werden könnte. [Das Kawarimi no Jutsu muss im Post, vor der Anwendung, vorbereitet werden. - 1x im Kampf anwendbar]

    Name: Bunshin no Jutsu ("Technik der Körperteilung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: E-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: Sehr gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 1
    Beschreibung: Das Bunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Es ist die erste Form eines Doppelgängers, welche im Normalfall erlernt wird. Wie erwähnt, erschafft der Anwender, mithilfe dieser Technik, Ebenbilder von sich selbst, welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder.

    Name: Fūton: Kami Oroshi ("Windversteck: Göttlicher Fallwind")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: D-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 2
    Beschreibung: Der Anwender lässt hierbei einen Wirbelsturm entstehen, der auf den Gegner zurast. Dieser Wirbelsturm reisst den Gegner mit sich und fügt diesem leichte Schnittwunden am ganzen Körper zu.

    Name: Fūton: Kaiten Shuriken ("Windversteck: Rotierende Shuriken")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: C-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Nah-Mittel
    Chakraverbrauch: Sehr gering-Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 4, Wurfwaffen
    Beschreibung: Durch Manipulation des Windes kann der Anwender seine Wurfwaffen kontrollieren und sie den Gegner attackieren lassen. Da er die Richtung der Geschosse bestimmt, kann er den Gegner von mehreren Punkten aus attackieren, um die Trefferquote zu erhöhen. Mit diesem Jutsu kann man maximal 5 Wind-Shuriken erstellen.

    Benötigte Erlaubnis: Braucht keine Erlaubnis von Killua Ryuu, nur die Story musst irgendwie mit ihm verknüpft sein.


Beschwörung

    Bild:
    Spoiler:
     

    Art: Wiesel

    Name: Iyashinokaze

    Spitzname: Iyashino

    Alter: ca.100 Jahre

    Geschlecht: W

    Größe: ca. 1,10 Meter

    Gewicht: Verrät sie nicht, wird aber auf ca. 20 Kg geschätzt

    Charakter:
    Gelassen, still, kümmert sich gerne um andere
    Sie kümmerte sich schon immer um Schwächere, und übernahm deshalb das Versorgungszentrum und machte sich als ausgezeichnetes Medicwiesel einen Ruf. Sie hatte als kleines Wiesel nie die Begabung entwickelt irgendwelche Elementarninjutsus anzuwenden weshalb sie sich zu einem Medic ausgebildet hat. Da sie immer wieder Bewies das sie eine aussergewöhnliche Gabe für die Medizin zeigte bekam sie den Yōki no Kisetsu, einen Topf der verschiedene Salben beinhaltet die von ihr und ihrem Team von Medicwieseln hergestellt wurde.
    Ihn ihrer Freizeit, wenn sie sich dann welche nimmt, kann sie auch einmal einfach nur auf der Wiese des Tales liegen und das Wetter geniessen.

    Niveau: B-Rang

    Chakraverbrauch: Mittel

    Element:Fūton

    Stärken:
    Starke Medicjutsus, Geschwindigkeit, Ausdauer
    Ihre ausgezeichnetsten Jutsus sind Medicjutsus, die sie benutzt um Verbündete zu heilen oder Gegner so zu heilen das sie noch Schmerz fühlen aber nicht sterben, was gut zur Folter genutzt werden kann. Auch hat sie die natürliche Geschwindigkeit der Wiesel die nicht zu Verachten ist. Zu guter Letzt hat sie den grössten Chakrapool der Geschwister.

    Schwächen:
    Kein elementarbasieres Ninjutsu, Elementar-Schwäche
    Wie schon in der Charakerbeschreibung beschrieben steht kann sie kein Elementarbasierendes Jutsu benutzen. Auch hat er die Elementar-Schwäche gegenüber dem Katon.

    Jutsu:

    Benötigte Erlaubnis:Braucht keine Erlaubnis von Killua Ryuu, nur die Story musst irgendwie mit ihm verknüpft sein.


Beschwörung

    Bild:
    Spoiler:
     

    Art: Wiesel

    Name:Name: Mi o kiru yōna kaze

    Spitzname: Mio

    Alter: ca. 100 Jahre

    Geschlecht: M

    Größe: ca. 1,10 Meter

    Gewicht: 24kg

    Charakter:
    Schnell, kann nicht still sitzen und nichts tun
    Mio ist der schnellste der 3 Geschwister, auch in seinem Verhalten merkt man das. Bei ihm muss alles schnell gehen meist fast hektisch, still an einem Baumstamm sitzen geht für ihn nicht, denn er muss immer etwas tun. Sei es Trainieren oder Kämpfe austragen, auch da steht er nie still und ist deshalb einer der besten Wieselkämpfer.

    Niveau: B-Rang

    Chakraverbrauch: Mittel

    Element:Fūton

    Stärken:
    Geschwindigkeit extrem ausgeprägt, Taijutsu, Benuzung des Kamatari
    Er ist der schnellste der 3 Geschwister, wenn er Kämpft dann mit den Kamataris, 2 Stück, diese wurden speziell auf ihn zugestimmt und helfen im seinen schnellen Kampfstyle auszuführen. Bei diesem verwendet er Taijutsu in Kombination mit Futon, und dabei greift er gerne auf die 2 Kamataris auf seinem Rücken zurück.

    Schwächen:
    Ninjutsu, Genjutsu erkennen, Genjutsu auflösen, Genjutsu anwenden, Elementar-Schwäche
    Er verwendet zwar Ninjutsu doch eher nur um seine Reichweite der Kamataris zu erhöhen oder sie zu schärfen, doch sonst beherscht er fast kein Ninjutsu. Auch Genjutsu kann er nicht anwenden, so wie fast jedes Wiesel. Auch hat er die Elementar-Schwäche gegenüber dem Katon.

    Jutsu:

    Name: Erubo ("Schwerer Ausbruch")
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: D-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: -
    Voraussetzungen: Taijutsu 2
    Beschreibung: Dies ist eine Technik, bei dem der Anwender schnell seinen Ellenbogen herausstreckt, um so den Gegner zu attackieren.

    Name: Heddo Batto ("Kopfnuss")
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: D-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: -
    Voraussetzungen: Taijutsu 2
    Beschreibung: Ein recht simples Taijutsu, bei dem der Anwender seinen Kopf gegen den des Gegners rammt. Der Schaden beim Anwender kann gemildert werden, in dem man ein Shinobi-Stirnband trägt.

    Name: Gyaku Suihei ("Horizontale Einklemmung")
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: D-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: -
    Voraussetzungen: Taijutsu 2
    Beschreibung: Ein simples Taijutsu, bei dem der Anwender mit seiner Handkante nach dem Gegner schlägt.

    Name: Dai dageki u~īzeru (Grosse Wieselschlag)
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: C-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Mittel
    Voraussetzung: Taijutsu 7
    Beschreibung: Durch Taijutsu wird mit Chakra eine grosse Wieselhand um die Hand des Beschwörers erzeugt und mit dieser wird ein sehr kräftiger Schlag ausgeführt.

    Name: U~īzeru uzu (Wieselwirbel)
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: C-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Mittel
    Voraussetzung: Taijutsu 7
    Beschreibung: Der Gegner wird zuerst mit einem Tritt in die Luft befördert, woraufhin er dort mit einer Vielzahl von chakraverstärkten Schlägen und Schnitten eingedeckt wird. Der Feind wird durch die Kraft der Angriffe in eine Aura aus Wind gehüllt, aus der sich durch die Schläge der Körper schnell um sich selbst dreht und sich so beim Auftreffen des Körpers auf den Boden dieser in den Boden bohrt.

    Name: Fuuton: Shinkuujin
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: B-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Waffenverstärkung
    Chakraverbrauch: Mittel
    Voraussetzung: Ninjutsu 5
    Beschreibung: Mit Fuuton: Shinkuujin verstärkt man durch Fuuton-Chakra eine Waffe wie zum Beispiel ein Kunai oder ein Shuriken. Hierbei sammelt Danzou Luft in seinem Mund und lässt diese dann über der herkömmlichen Klinge frei. Das Fuuton-Chakra formt sich entlang der Waffe zu einer Fuuton-Klinge, die die Reichweite und Durchschlagskraft dieser Waffe erhöht.

    Benötigte Erlaubnis:Braucht keine Erlaubnis von Killua Ryuu, nur die Story musst irgendwie mit ihm verknüpft sein.


Beschwörung

    Bild:
    Spoiler:
     

    Art: Wiesel

    Name: Magirawashī koto ni maku

    Spitzname: Magira

    Alter: ca. 100 Jahre

    Geschlecht: M

    Größe: 1,20 Meter

    Gewicht: 26 kg

    Charakter:
    Inteligent, Kopf der Truppe und Genjutsuanweder der einzige unter den Wieseln
    Es ist Der Kopf der Wiesel Geschwister, er plant gerne im voraus und ist so ganz anders als sein Bruder der lieber auf die stürmische Art loslegt. Unter den Wieseln ist er aussergewöhnlich, da er als Einziger etwas mit Genjutsu anfangen kann. Es also Anwenden, Auflösen und sehen kann.

    Niveau: A-Rang

    Chakraverbrauch: Mittel

    Element:Fūton

    Stärken:
    Genjutsu anwenden, Genjutsu auflösen, Genjutsu erkennen, Elementarmanipulation, Ausdauer
    Er ist er sehr spezialisiert auf Genjutsu. Er ist also in der Lage Genjutsu anzuwenden, sie zu erkennen und sie aufzulösen. Sein Kai ist auf einem sehr hohen Niveau, daher ist er in der Lage selbst hochrangige Genjutsus problemlos zu erkennen und aufzulösen. Auch hält er wesentlich mehr aus als die meisten Wiesel.

    Schwächen:
    Taijutsu, Kenjutsu Fernkampf, Kenjutsu Nahkampf, Elementar-Schwäche, Stärke
    Er ist überhaupt kein Nahkämpfer, hat keine Nahkampferfahrung und vermeidet auch den direkten Kampf. Er ist weder bewandt darin mit Waffen zu kämpfen oder sie als Wurfwaffen zu nutzen. Seine mangelnde Körperkraft wiederlegt das nur. Auch hat er die Elementar-Schwäche gegenüber dem Katon.

    Jutsu:

    Name: Kai ("Auflösen")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: E-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: Gering-Sehr hoch
    Voraussetzung: E-Rang: Chakra 1; D-Rang: Chakra 2; C-Rang: Chakra 4; B-Rang: Chakra 5; A-Rang: Chakra 7
    Beschreibung: Das Kai ist ein Ninjutsu, welches erlaubt ein Genjutsu abzuwehren oder aufzulösen. Indem der Anwender ein Fingerzeichen ausführt, unterbricht er seinen eigenen Chakrafluss, um das Genjutsu aufzulösen. Dabei gilt: Je besser die Chakrakontrolle, desto stärkere Genjutsu können aufgelöst werden. Der Anwender ist ebenso in der Lage andere aus einem Genjutsu zu befreien, sollte dieser nicht im Stande gewesen sein das Genjutsu abzuwehren. Hierbei formt der Anwender ebenfalls das Fingerzeichen und muss anschließend den Betroffenen berühren. Um Jutsus des Ranges S-Rang aufzulösen, benötigt man eine Chakrakontrolle von mindestens 8. [color=grey]glich möglich Genjutsu des Ranges aufzulösen, auf welchem Kai beherrscht wird. Ausnahme A-Rang Kai: Es ist möglich S-Rang aufzulösen, sofern der Genjutsu-Stat ausreicht.

    Name: Fūton: Kami Oroshi ("Windversteck: Göttlicher Fallwind")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: D-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 2
    Beschreibung: Der Anwender lässt hierbei einen Wirbelsturm entstehen, der auf den Gegner zurast. Dieser Wirbelsturm reisst den Gegner mit sich und fügt diesem leichte Schnittwunden am ganzen Körper zu.


    Benötigte Erlaubnis:Braucht keine Erlaubnis von Killua Ryuu, nur die Story musst irgendwie mit ihm verknüpft sein.


Beschwörung

    Bild:
    Spoiler:
     

    Art: Grosses Wiesel

    Name: Hakai-tekina kaze

    Spitzname: Hakai

    Alter: ca 350 Jahre

    Geschlecht: M

    Größe: ca. 20 Meter

    Gewicht: ca. 500 kg

    Charakter:
    Dichter, selbstsicher, manchmal Grossschnäuzig, kämpferisch
    Vom Charakter her ist Hakai, der Sohn des Ōgata fūryoku kama itachi, ein grosser Dichter, jedenfalls aus seiner Sicht, denn er Dichtet gerne und trägt diese den anderen vor, zum Leid derer, denn meist sind diese nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber eigentlich ist er ein netter und aufrichtiger Kerl, nur beleidige halt seine Dichtkunst nicht. Auch ist er sehr selbstsicher, nicht so das er sich selbstüberschätzt, denn er weiss wie stark er ist und mit wem er es aufnehmen kann. Wenn ihm aber mal was nicht passt dann sagt er dies auch und das nicht immer auf die nette Art, dies passiert oft wenn er im Kampf ist, denn dafür brennt sein Feuer stark. Er kämpft für sein Leben gerne, fast so gerne wie er dichtet, nur ist er im Kämpfen wesentlich besser.

    Niveau: S-Rang

    Chakraverbrauch: Hoch

    Element:Fūton

    Stärken:
    Grösse, Gewicht, Geschwindigkeit, ausfahrbare Chakraklingen (jeder grosse Wiesel kann das)
    Zu seinen Stärken zählen natürlich seine Grösse, sein Gewicht und seine Geschwindigkeit die er trotz seiner Grösse und Gewicht hat. Auch seine Chakraklingen, die an Sicheln oder Tonfas erinnern, sind sehr stark da er so ganze Wälder mühelos abholzen kann. Auch ist Sein Ninjutsu nicht zu verachten da er eine sehr grosse Menge an Chakra besitzt, die er für diese aufwenden kann.

    Schwächen:
    Genjutsu anwenden, Genjutsu auflösen, Genjutsu erkennen, Elementar-Schwäche
    Er kann kein Genjutsu anwenden, so wie fast jedes Wiesel. Auch hat er die Elementar-Schwäche gegenüber dem Katon.


    Jutsu:

    Name: Fūton: Kami Oroshi ("Windversteck: Göttlicher Fallwind")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: D-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 2
    Beschreibung: Der Anwender lässt hierbei einen Wirbelsturm entstehen, der auf den Gegner zurast. Dieser Wirbelsturm reisst den Gegner mit sich und fügt diesem leichte Schnittwunden am ganzen Körper zu.

    Name: Kuchiyose no Jutsu ("Technik der Geisterbeschwörung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: C-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: Variabel
    Voraussetzung: Ninjutsu 4, (Kuchiyose-Vertrag), (Story-Begründung)
    Beschreibung: Das Kuchiyose no Jutsu ist ein Jikūkan Ninjutsu, welches ermöglicht Objekte und Tiere von entfernten Orten an den eigenen Standort zu beschwören. Damit das Jutsu, ohne Komplilationen, funktioniert, benötigt der Anwender einen Kuchiyose-Pakt. Um diesen zu erhalten, muss der Anwender auf einer Vertragsrolle einer Kuchiyose-Familie unterschreiben. Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt "Keiyaku no Keppan" ("Besiegelung eines Vertrages mit Blut"). Es dient als Opfer für die Beschwörung. Mithilfe eines regulierten Chakraaufwands, kann der Anwender bestimmen, welche Kuchiyose erscheinen soll. Ein Nebeneffekt dieses Jutsu ist, dass wenn der Anwender keinen Vertrag mit einem Tier geschlossen hat, er an einen zufälligen Ort teleportiert wird. (Sollte das Jutsu für Jutsu, wie Rashōmon benötigt werden und der Charakter besitzt keine Kuchiyose, wäre keine Story-Begründung bzw. Pakt nötig.)

    Name: Fuuton: Shinkuujin
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: B-Rang
    Element: Fūton
    Reichweite: Waffenverstärkung
    Chakraverbrauch: Mittel
    Voraussetzung: Ninjutsu 5
    Beschreibung: Mit Fuuton: Shinkuujin verstärkt man durch Fuuton-Chakra eine Waffe wie zum Beispiel ein Kunai oder ein Shuriken. Hierbei sammelt Danzou Luft in seinem Mund und lässt diese dann über der herkömmlichen Klinge frei. Das Fuuton-Chakra formt sich entlang der Waffe zu einer Fuuton-Klinge, die die Reichweite und Durchschlagskraft dieser Waffe erhöht.

    Benötigte Erlaubnis:Braucht keine Erlaubnis von Killua Ryuu, nur die Story musst irgendwie mit ihm verknüpft sein.


Zuletzt von Killua Ryuu am Di Sep 04, 2012 10:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi   Di Sep 04, 2012 5:55 am

Wird heute noch gelesen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
Rikku Katarina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 15.08.12
Alter : 27

BeitragThema: Re: Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi   Do Sep 06, 2012 10:18 am

Kannst du mal endlich den Sturm in Stärke eines Jutsus beschreiben. In Stärke der normalen Ränge E-S und nicht in FORM von Windstärke von welcher keiner, du wahrscheinlich auch nicht, genug Ahnung hat um wirklich dieses zu beschreiben/umzusetzen oder sich vorzustellen. Besonders wenn du es mit der Geschwindigkeit eines Stufe 12 Kyrill Sturmes beschreibst, der zusätzlich irgendwie trotzdem mehr Kraft hat als einer dieser Klasse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-tartaros.one-forum.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi   

Nach oben Nach unten
 
Kuchiyose-Familie: Die Kamaitachi
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Einer von vielen... Vermisse meine kleine Familie :(
» Oh Gott, diese Familie!
» Menge Porzellan zerschlagen...
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Ex hat Kontakt abgebrochen was nun?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tartaros Naruto :: Bewerbungen :: Kuchiose :: Unfertige Kuchiose-
Gehe zu: